Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Der erste Werktag im neuen Jahr…

…der erste Beitrag im neuen Jahr. Einen kleinen Vorsatz für das neue Jahr habe ich mir im stillen doch vorgenommen…ein paar mehr Beiträge zu schreiben, mal schauen ob es klappen wird. 😉

Den Sprung ins neue Jahr haben wir gut hin bekommen und obwohl ein Nachbar ein klein wenig „Krieg“ gespielt hat waren die Hunde ruhig und haben den Großteil der Knallerei verschlafen. 20160101_001550Das fanden wir natürlich klasse, denn hysterische Hunde zu beruhigen ist nicht so unsere Lieblingsbeschäftigung.

Das neue Jahr wird für mich recht ruhig beginnen. Ich muss nur am Montag und Dienstag zur Arbeit und dann habe ich bis Mitte Januar frei. Es ist noch so viel alter Urlaub übrig geblieben, sodass ich das Jahr mit Urlaub beginnen kann. Das passt sich aber ganz gut, denn ich muss noch ein paar Dinge erledigen. Mein neuer Personalausweis ist schon da. Den werde ich in der kommenden Woche abholen und dann kann ich gleich zum Straßenverkehrsamt fahren um das Auto umzumelden und endlich mal einen neuen Führerschein zu beantragen. Ich kann ja nicht immer mit dem Führerschein meines „Bruders“ herumfahren. Das Bild darauf ist so etwas von alt, da erkennt man mich wirklich nicht mehr. Bloß gut, dass es nicht mehr so viele Kontrollen wie früher gibt, sonst hätte es des öfteren Erklärungsbedarf gegeben. 🙂
Ansonsten warte ich noch die kommende Woche ab was mit der Krankenkasse passiert. Die Daten sind geändert, aber die neue Karte ist noch nicht angekommen. Ist ein wenig doof beim Arztbesuch, gibt nur unnötige Diskussionen. Wenn sich bis Mitte der Woche nichts tut, werde ich anrufen und fragen wo die Karte bleibt. Die freien Tage werde ich nicht dazu nutzen um auf der faulen Haut zu liegen. Mein Schatz muss eh arbeiten und somit werden wir pünktlich aufstehen und gemeinsam frühstücken. Danach muss ich mich noch dem einen oder anderen Papierkram widmen um dann am Ende festzustellen, dass ich doch noch einige Stellen nicht von der Namensänderung benachrichtigt habe. Aber das liegt in der Natur der Dinge.

So, nun ist Schluss….ich will es ja nicht gleich übertreiben und ein wenig muss ich ja für kommende Beiträge für mich behalten. 😉

4 Kommentare

  1. Ich lass mich dann mal überraschen, ob du deine guten Vorsätze einhältst. Dann kann ich ja wieder öfter hier vorbei schauen.

    Man sollte sich tatsächlich mal eine Liste machen, welche Daten von einem wo hinterlegt sind und bei Änderungen, egal welcher Art, berücksichtigt werden müssen. Es nimmt langsam überhand und man verliert den Überblick.

    • Chrisi

      6. Januar 2016 at 07:47

      Ich hatte Glück, dass eine Betroffene solch eine Liste zusammen- und online gestellt hat. Da sind zwar auch Dinge drauf die ich nicht brauche, oder aber es fehlen Sachen, aber im Großen und Ganzen ist das schon ganz hilfreich.
      Gestern kam übrigens die neue Krankenkassenkarte an. Somit kann ich morgen ganz beruhigt zum Zahnarzt gehen. :-/

      • … beruhigt zum Zahnarzt – der war gut *g*

        • Chrisi

          6. Januar 2016 at 13:08

          Also ich habe keine Probleme mit diesem Berufsstand. 🙂
          Allerdings kann es sein, dass sie mir morgen doch ausnahmsweise eine Spritze geben muss. So wie es sich ab und an meldet könnte es morgen ohne Spritze ziemlich schmerzhaft sein.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.