Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Endlich mal einer der sich darüber aufregt und es auch ganz klar sagt.

Mit persönlich nervt dieses ganze „Geblubber“ über „Web 2.0“ ja ganz gewaltig und ich bin auch der Meinung, dass das nur eine große Leuteverdummung ist und das auch kaum einer weiß was wirklich dahinter steckt.

Nun hat aber mal einer der Leute die es wissen müssen Stellung zu diesem Quatsch bezogen. Tim Berners-Lee, der „Erfinder des World Wide Web“, hat nun sein Missfallen über das „Web 2.0“-Geschwätz kund getan.

Web 2.0 ist ein Buzzword, das Hoffnungen auf eine Wiederholung der kranken Internetblase von 1999/2000 wecken soll, in der virtuelle Werte mehr galten als reale Werte.

Ändern wird Berners-Lees Wutausbruch das Gerede über „Web 2.0“ sicher nicht. Aber es tut doch gut, wenn man merkt, dass die eigenen Ansichten konform mit denen von wirklich bedeutenden Leuten gehen.

Bezug nehmend auf einen Artikel auf Telepolis

1 Kommentar

  1. Ich habe das sowieso bis heute nie richtig verstanden, was das mit dem Web 2.0 so auf sich hat. Für mich ist es nur wichtig, dass alles funktioniert und ich mit klar komme und das bekomme was ich will. Wie das nun heißt, soll mir egal sein.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.