Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Mal ganz ketzerisch gefragt….

….was habe die Leute eigentlich für Rechner Betriebssysteme? Oder sollte das Problem, wie fast immer, 60 cm vor dem Bildschirm sitzen?
Da ist doch nun die neuen Version vom Firefox released worden und schon platzt das Firefox Supportforum aus allen Nähten. Mit was für Fragen und Problemen die Leute aber auch „gesegnet“ sind. So viele Probleme, wie da in den letzten zwei Tagen aufgetaucht sind, hatte ich in den ganzen drei Jahren nicht, die ich diesen Browser nutze.
Allerdings muß ich auch mal sagen, gut die Hälfte der Beiträge könnten entfallen, wenn die Leute mal lesen würden. Da werden drei/vier Mal, auf einer Seite, die gleichen Fragen gestellt. Die Suche im Forum zu nutzen ist ja zu viel verlangt. Bei solchen Beiträgen, die durch einfaches Lesen zu beantworten wären, verkneife ich mir die Antwort. Es könnte sonst sein, dass ich in einen „Fettnapf“ trete und ich muß sollte ja höflich und neutral schreiben.
Dieser Beitrag steht deswegen nicht in der Computernews Rubrik oder in Internet, weil ich mir einfach mal nur den Ärger Frust von der Seele schreiben mußte.

4 Kommentare

  1. …ich bin einer dieser armen Seelen, die eine eigene Webseite erstellt haben und nun mit dem neuen Firefox 1.5 feststellen mussten, dass erstmalig (!) das Webdesign beeinträchtigt ist. Meine Suche im Firefox-Forum verlief ergebnislos und deswegen eröffnete ich einen eigenen Thread. Ein erfahrener Forumsnutzer machte mich dankenswerterweise dann auf einen von mir vorher nicht entdeckten Thread aufmerksam, der mir für meine Probleme mit der FF 1.5-Darstellungen zwar keine Lösung brachte, aber sehr wohl zeigte, dass bei dem Thema offensichtlich die Nerven blank liegen.

    Ich sehe hier die Entwicklergemeinde vom FF in der Pflicht, die Darstellungensänderungen durch eine neue Version des FF auch für private Homepageersteller hinreichend zu erläutern und zu kommunizieren. Wenn man wirklich besser als MS sein will und den IE von den Benutzerzahlen her überholen will, wäre es auch sinnvoll, dass aufgezeigt wird, wie Webseitenersteller die Probleme lösen können. Andernfalls mag zwar der FF vielleicht immer standardkonformer werden, aber die Nutzer werden das (zu Recht!)nicht honorieren.

    Viele Grüße
    Dieter alias Beam Me Up

  2. Erstmal zur Klarstellung, ich bezog mich nur auf die üblichen Probleme wie verlustig gegangene Bookmarks oder nicht funktionierende Themes. Denn solche Probleme sind eindeutig hausgemacht.
    Dein Problem ist sicherlich ärgerlich, aber NetObject Fusion ist nun auch nicht gerade das Programm, welches mal nutzen sollte um solch eine Webseite zu erstellen.Ich bin nicht gerade der Webdesigner unter dem Herrn (ich warte mal auf Bugcatchers Antwort), Aber ich habe mal kurz in den Quellcode geschaut und selbst mir ist ziemlich viel „Müll“ aufgefallen. Allerdings ist es in diesem „Chaos“ auch schwierig den Fehler zu finden. Es ist halt ein typischer NOF Quellcode. Ich kann Dir wirklich nur raten, vergiss diese WYSIG Programme und arbeite Dich durch Self-HTML oder ähnliche Anleitungen und schreibe Deine Seiten „zu Fuß“ in einem ganz normalen Texteditor oder nutze wnigsten NVU. Da kommt wenigsten einigermaßen anständiger Code bei raus.
    Ich gehöre übrigens weder zu der Entwicklergemeinde noch habe ich sonstige Vorteile aus dem Fx. Es mag jetzt vielleicht hart klingen, aber ist es nicht ein wenig vermessen, Lösungen von anderen zu fordern zu Fehlern, die man selber verursacht hat?

    Nachtrag:
    Die Antwort von besagtem „bugcather“ ist eingetroffen. Allerdings befürchte ich, sie wird dem Dieter nicht gefallen. Im großen und ganzen wurde das bestätigt, was ich schon gesagt hatte. Nur in einer Ausführlichkeit die schon bemerkenswert ist. „Buggi“ hat sich tatsächlich die Mühe gemacht und hat den Quellcode analysiert. Falls jemand Interresse an der ausführlichen Antwort hat, Man kann sie im Firefox Forum nachlesen.

  3. LonesomWolf, wenn man von einem Problem überrascht wird, das in einem Umfeld stattfindet, von dem man nicht den blassesten Schimmer hat (sei es Profil zerschossen oder andersartige Darstellung von Webseiten), dann passiert das, was grad im Firefox-Forum (und in jedem anderen Support-Forum der Welt) geschieht. Das muss man halt hinnehmen. Man hält sein eigenes Problem immer für das Wichtigste und Schwierigste. Darum: Respekt an alle freiwilligen Helfer! Auf dass sie bald erlöst seien von dumpfen Hilfeschreien. 🙂

    Dann noch zu Beam Me Up und Co.: Zuerst dachte ich, bugcatcher habe überreagiert. Aber nachdem ich mir die Beiträge von Beam Me Up nochmal durchgelesen habe, habe ich erkannt, dass dieser Tonfall genau der ist, den er auch selber verwendet. Das Problem wird auf den Browser und freiwillige Forenteilnehmer in einer forschen, fordernden Weise abgewälzt.

    Selber habe ich neutral geantwortet und einen bösen Tonfall vermieden. Aber weder neutrale Töne, noch helfende, noch angriffslustige werden solchen Leuten beibringen, dass eine HTML-Seite zu verfassen etwas anderes ist, als ein Word-Dokument zu schreiben, und Wissen erfordert.

    In diesem Sinne ist es positiv, dass Firefox schlecht geschriebene Seiten zum Vorschein bringt. Ein Schritt in die richtige Richtung, auch wenn Firefox die Prügel dafür einstecken muss…

  4. Schön das wenigstens einige Leute das auch so sehen wie wir.
    Ich muß im Forum ja noch neutraler antworten als die „normalen“ User und mache dieses eigentlich auch hier. Wobei ich hier der „Hausherr“ bin un die Anderen die Besucher. 😉
    Das große Problem, was wir im Forum haben, und nicht nur bei uns, dass Leute mit Problemen nicht erst lesen. Gut, ich kann das auch verstehen, sie sind aufgeregt, dass etwas nicht funktioniert. Aber man muß auch mal die Supportleistenden verstehen. Nach der zehnten gleichen Frage platzt schon mal die Hutschnur und da mir das im Forum nicht passieren sollte, mache ich das dann einfach hier. Oder ich gehe zweimal ums Haus.
    Nachdem ich den Quellcode der Seite gesehen hatte und erschrocken das Fenster wieder zu gemacht hatte, habe ich genau gewußt was von „bugcatcher“ für eine Antwort kommt. Zumal ich es vermessen finde, Vorderungen an die Entwickler des Browsers zu stellen wenn man solch einen Müll in Code hat. Ich schreibe meine Seiten auch nur aus Spaß und bin froh, dass sie, soweit ich weiß, mit allen Browsern ohne große Abweichungen funktionieren.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.