Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Mein täglicher Hundespaziergang

Um es kurz zu machen, ich habe geschwitzt wie in der Sauna.
Das Termometer zeigt schon wieder 17 Grad und nach dem Regen in der Nacht und am Morgen, ist die Feuchtigkeit dementsprechend hoch.
Mein Weg am Feld entlang ist natürlich ziemlich durchweicht und der Fahrzeugverkehr ist auch nicht gerade gut für die Oberfläche. Zumal die „Stadtentwässerung“ gerade dabei ist, unsern Dorfbach von Hindernissen zu befreien. Man hat wohl Angst, dass die Äste beim Hochwasser die Durchläufe verstopfen. Der Wasserstand ist durch das Schmelzwasser nämlich schon ziemlich angeschwollen.

4 Kommentare

  1. Das ist schon eine richtige Tropenluft geworden, richtig ungewohnt.
    Eigentlich auch schon wieder unnormal. Innerhalb weniger Tage ein Temperatursprung um über 20 Grad.
    Naja, zur Zeit entlädt sich bei uns das erste Gewitter dieses Jahres.

  2. Also mit Gewitter kann ich nicht dienen. Es ist zwar ein heftiger Regenschauer niedergegangen, aber es wird schon wieder hell. Das will ich auch hoffen, ich muß dringend den Filter am Gartenteich suaber machen. Der Winterdreck muß raus…
    Was die Wärme betrifft, ich habe im ganzen Haus die Heizungen aus und die Terrassentür steht weit offen. Gestern auf dem Familienausflug war ich froh, dass der Wind ging. Denn sonst wäre es mir zu warm gewesen. Dabei hatte ich schon das Futter aus der Jacke herausgenommen.

  3. Tja und nun scheint wieder die Sonne bis zum nächsten Gewitter. Sie haben ja noch ein paar für unsere Region angekündigt.
    Dir wünsche dann noch ein frohes Schaffen.
    Wenn es nicht gerade regnet, ist das Wetter ja ideal für die Gartenarbeit.

  4. Die Sonne scheint wieder aus allen "Knopflöchern", zwar kommen ab und an Wolken durch, aber ich habe meine Arbeit geschafft.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.