Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Erfolgreiche Arbeit

Trotz oder vielleicht auch wegen dem nicht so tollen Wetters habe ich im Panzerübungsgelände gearbeitet.

Bei lausigen 4 Grad und steifem Nord/Ost Wind habe ich mich heute Vormittag an die Arbeit gemacht und ich bin so weit gekommen, dass der Weg aus Rasengittersteinen schon wieder vorhanden ist. Nun brauche ich nur noch eine kleine Ecke umgraben und dann kann der Tiefbauer erscheinen und den fehlenden Mutterboden anliefern. Dann wird der Rasen eingesät und in ein paar Wochen ist von den Tiefbauarbeiten nichts mehr zu sehen.
Was dann allerdings noch anstehen wird, ist das Pflanzen zweier Apfelbäume als Ersatz für den gefällten Kirschbaum und der Säuleneibe.

1 Kommentar

  1. Das erinnert mich doch direkt an meine Bundeswehr Zeit. Wie hatte ich da immer geflucht, als ich im Panzerübungsgelände irgendetwas gearbeitet hatte. Schweine Kalt, jedesmal!

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.