Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Gaga???

Da soll ich für eine Verkaufsmesse auch noch Eintritt bezahlen?

Aber sonst geht es den Herrschaften noch gut. bei uns in der Stadt ist eine Veranstaltung, nennt sich Winterträume, das ist im Grunde eine Verkaufsmesse. Man stellt die neusten Trends für Weihnachten vor. Selbstverständlich soll der geneigte Besucher auch möglichst viel der ausgestellten Sachen kaufen. Allerdings muss man schon vor dem Betreten des Geländes die Geldbörse zücken. Denn der Zugang zu der schönen neuen Winterwelt will mit 10 Euro erkauft werden. So langsam frage ich mich wirklich ob die Leute noch ganz gar im Kopf sind. Da lassen sie sich schon am Eingang 10 Euro aus der Tasche ziehen, um dann möglichst viel einzukaufen. Demnächst muss man dann wohl auch im Supermarkt Eintritt bezahlen?

2 Kommentare

  1. Kommt ganz darauf an, wer verkauft und wie die Kosten verteilt sind.
    Hier gibt es auch solch einen „Weihnachtsmarkt“. Allerdings sind die Verkäufer Privatpersonen, die die Weihnachtsdeko in ihrer Freizeit basteln und hier verkaufen.

    Von den 10€ Eintrittsgeld bekommen die Händler nichts ab, sie dienen als Unkostenbeitrag für die Miete, Reinigung etc. der angemieteten Sporthalle. Soweit ich weiss, müssen die privaten Händler auch noch Standgeld bezahlen.

    Die Eintrittsgelder sind zwar übel, aber durch sie kann solch eine Veranstaltung überhaupt stattfinden.

    Sind das bei Dir denn kommerziell orientierte Firmen, die dort verkaufen?

  2. So viel mir bekannt ist, ist es hier eine rein kommerzielle Veranstaltung.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.