Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Mein täglicher Hundespaziergang

Heute mal wieder einen Familienausflug gemacht. Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um den Nullpunk war es auch herrlich. Allerdings war der Weg über die nicht gestreuten Straßen bis hin zu unserem Dorffluß ein richtiger „Eierlauf“. Es ist Sonntag und von der Stadt ist nichts zu sehen. Sonst kommen sie mit dem Salzstreuer wenn es nicht notwendig ist und heute wo es „schweineglatt“ ist, da ist nichts zu sehen von den Herrschaften.

4 Kommentare

  1. Was für ein Unterschied zu uns. Heute ist es trocken und nirgendswo ist es glatt (im Gegensatz zu gestern) und jetzt lässt sich sogar die Sonne blicken.

  2. Im Laufe der Nacht ist hier wohl der Nebel gefroren…die Autos waren mit einer dünnen Eisschicht überzogen. Im Moment schneit es übrigens gerade ein wenig.

  3. Heute morgen einen Schock gekriegt, auf breiter Front gut 5 cm Neuschnee!! Ab Morgen hab´ich Räumdienst, bis dahin muss das weg sein….

  4. Was die einen zu wenig streuen, streuen die anderen zu viel :-((

    Ich wohne hier in einer Siedlung, wo die Wohnungsgesellschaft den Räumdienst einer Privatfirma übertragen hat. Die wird pro Einsatz bezahlt,was zur Folge hat,das sie schon bei einer verirrten Schneeflocke anrücken und die Gehwege versanden.

    Die Gefahr auf dem Sand auszurutschen ist hier grösser als die auf Schnee oder Eis.

    (Ach ja, natürlich werden die Einsatzkosten auf die Mietnebenkosten aufgeschlagen :-(( )

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.