Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Provinz²

In der vergangenen Woche ist es mir wieder mal bewusst geworden, ich lebe in der Provinz

Noch viel tiefer kann die Provinz fast nicht sein und da beklagen sich die Händler darüber, dass die Bürger verstärkt im Internet kaufen.
Ich wollte am vergangenen Wochenende endlich einen Türschließer für die Wohnungstür kaufen. Die Hunde machen die Tür zwar auf, aber mit dem hinter sich zu ziehen hapert es noch. Also musste ein Türschließer her. Aber natürlich nicht so ein Riesenteil, welches man von Haustüren kennt. Es gibt ja schließlich mittlerweile kleine leichte Türschließer, die speziell für leichte Wohnungstüren konzipiert sind. Die werden einfach nur über das Türblatt gesteckt und spannen sich beim Öffnen und schließen durch die Federspannung die Tür wieder.
Nun muss man aber nicht glauben, dass es so etwas hier in den einschlägigen Baumärkten zu kaufen gibt. Ich hätte natürlich noch unser Haus- und Eisenwarenapotheke aufsuchen können, aber dazu hätte ich in die Innenstadt gemusst, Parkgebühren wären fällig gewesen und vermutlich hätte ich noch mehr bezahlen müssen als jetzt. Also rein ins Netz und nach ein paar Klicks das Richtige gefunden. Bestellt bei einem Händler in der Nähe von Würzburg und gestern ist das Teil angekommen. Zusammenbau und Montage sind kinderleicht und ab sofort ist die Tür zu.

6 Kommentare

  1. Manchmal ist das Internet wirklich ein Segen.
    Unser Kater hat uns früher mal des Nachts der Öffentlichkeit präsentiert, während er selbst in der Nachbarschaft spazieren ging *lach* Damals haben wir dann ständig abgesperrt. Auf die Idee mit dem Türschließer hätten wir ja auch mal kommen können. Tja, too late!

    • Wolf

      27. März 2010 at 09:53

      Uns ging das immer auf den Keks, dass die Hunde reinkommen und die Tür steht sperrangelweit offen und immer musste immer hingehen und die Tür ran ziehen.

  2. Ich gehe demnächst zum Clickertraining für Katzen. Die werden dann immer die Türen hinter sich wieder zu machen. (Und Kaffeekochen können die dann bestimmt auch …)
    😉

    • Wolf

      28. März 2010 at 19:31

      ..und vielleicht auch eine Kopfschmerztablette bringen. :mrgreen:

      • Ich hab da mal nachgefragt: Kopfschmerztabletten bringen lernen die erst beim Clickertraining Teil II. Macht aber nix, ich hab ja nicht so oft Kopfschmerzen. 😉

        • Wolf

          29. März 2010 at 08:58

          Auch gut, aber vielleicht schaffst Du es nach dem Training dem Katzenviechzeuch selber etwas bei zu bringen.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.