Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Kinders, wie die Zeit vergeht

Mein letzter Beitrag liegt nun auch schon wieder zwei Wochen zurück.

Die Zeit rennt und rennt, mittlerweile scheint der Frühling doch die Oberhand zu gewinnen. Im Moment regnet es gerade mal, aber immerhin ist es recht warm. Heute morgen musste ich wegen der seltenen Schauer eine wetterdichte Jacke anziehen und habe natürlich prompt geschwitzt. Apropos heute morgen, ich war mit den Wauzes allein unterwegs. „Frau Wolf“ war einem langem Schatten gefolgt. „??????“ 🙂 Unser Kindlein hat in sechs Wochen Konfirmation und heute war ein Familiengottesdienst angesetzt und einer der Familie sollte dann doch schon anwesend sein. Ich habe mir dann die „bessere“ Alternative ausgesucht, denn mit den „Himmelskomikern“ habe ich es eh nicht so. Also bin ich los und habe außer den 33 Regentropfen, viel Wind und noch mehr Schweiß kaum einen Menschen getroffen. Nicht das ich böse darum gewesen bin, aber komisch war es schon. man sollte doch meinen, dass es die Leute nach dem langem Winter hinaus in die Natur zieht.
Nach der Rückkehr habe ich mir Schere und Harke geschnappt und bin den Gräsern am Teich zu Leibe gerückt. Es wurde höchste Zeit dass die abgeschnitten wurden. Überall kommt schon das frische Grün heraus und das braucht Licht und Luft. Bei der Arbeit wurde ich übrigens gut unterhalten, zwar ein wenig eintönig, aber nicht uninteressant. Einer von unseren Fröschen ist schon heftig dabei nach verfügbaren Weibchen zu rufen. Klingt zwar nicht sehr melodisch, eher wie ein rostiges Gartentor, aber schön war es doch. Also hat zumindest einer der Frösche den Winter überlebt.
Die Terrassenmöbel haben zusammen mit einigen Kübelpflanzen auch schon den Weg auf die Terrasse gefunden. Denen geht es auf der Terrasse bedeutend besser als im Keller und wenn die Möbel schon mal draußen sind, kann man sie bei schönem Wetter spontan mal nutzen. Nur der Grill steht noch im Keller, angegrillt wird also noch nicht. 🙂

2 Kommentare

  1. Da ist ja jemand schon richtig fleißig. Dann kann der Frühling ja bald kommen und kommt hoffentlich auch bald .
    Liebe Grüße über den Berg.

    Maksi

    • Wolf

      23. März 2010 at 18:15

      Danke für die lieben Grüße.
      Ich möchte einfach die Möglichkeit haben, dass ich mich abends noch raus setzen kann und da will ich dann nicht erst noch Möbel schleppen müssen.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.