Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Sober quo vadis

Eigentlich ist Sober kein besonders intelligenter Wurm. Er kann nur aktiv werden, wenn sein Empfänger das Programm, das der E-Mail angehängt ist, auch ausführt. „Nur wegen der ,Aldi-PC-Besitzer‘ kann sich Sober so stark verbreiten“, sagt Norbert Pohlmann vom Institut für Internetsicherheit der Fachhochschule Gelsenkirchen.
SZ

Ziemlich heftig die Aussage, könnte man direkt als Beleidigung werten.
Allerdings muß ich dem guten Mann recht geben. Denn durch den Zugang der breiten Bevölkerung zu Rechnern ist die Basis der Virenverbreitung erheblich größer geworden. Zumal auch ich die Erfahrung gemacht habe, dass viele Leute sich überhaupt keine Gedanken um den Betrieb des Rechners machen. Die Rechner werden genutzt, als wenn sie den Fernseher oder die Waschmaschine nutzen. Wie sonst könnte man sich erklären, dass so viele „prominente“ Schädlinge die Rechner befallen? Ganz einfach, sie werden durch den User aktiviert. Vor ein paar Tagen habe ich Kenntnis von einem Rechner bekommen, der die typischen Sassersymtome zeigt. Das sagt mir doch, dass erstens der Rechner nie mit den Servern von M$ verbunden war und dass ein guter Virenscanner Fehlanzeige ist. Solche User sind es, die den Boden zur Verbreitung der Viren bieten.

4 Kommentare

  1. „Das hält doch alles nur unnötig auf“ sagen viele, wenn sie schon mal einen Virenscanner haben und man ihnen sagt, sie sollten am besten täglich updaten (wenn sie täglich online sind). Ich hab einen guten Bekannten, der rief mich mal an, weil bei ihm „immer so ein komisches Fenster erscheint“. Das hat er immer weggeklickt, weils ja lästig war. Ich hab ihm geraten, seinen Rechner auf Trojaner untersuchen zu lassen. Hat er aber erst, als die nächste Telefonrechnung ihm gezeigt hat, dass ein Dialer auf seinem Rechner eingenistet war.
    Manche werden halt wirklich nur aus Schaden klug – und manche nicht mal das…..

  2. Was bitte hält da auf? Wenn ich solche Ausreden schon höre.
    In meiner Windowszeit hat NOD32 jede Stunde nach neuen Definitionen gesucht und wenn ich es gewollt hätte, auch automatisch installiert. Nach der Aktualisierung kommt ein kleiner Tooltip, dass der Scanner nun auf dem neusten Stand ist. Wo ist da also ein aufhalten? Boh…ich bekomme schon wieder die Wut.

  3. REg Dich bitte wieder ab – das ist nie tot zu kriegen. Das sind auch diejenigen, die mit einer stinknormalen alten Telefonleitung (noch nicht mal ISDN) und einem langsamen Modem im Internet sind – und für ein tägliches Update halt eine Stunde und mehr brauchen. Mir kommt das manchmal so vor, als würde man mit einem uralten Trabant, der noch dazu schon 15 Jahre in keiner Werkstatt war, auf den Strassen rumkurven. Und sich dann darüber entrüsten, dass die Grünphasen an den Kreuzungen einfach zu kurz sind, um in dieser Zeit das Gefährt über die Kreuzung schieben zu können… 😉

  4. Solche Leute sollten mal über eine absolut sichere Firewall nachdenken(Seitenschneider). Wenn sie ja nur sich gefährden würden, dann wäre das ja fast egal. Aber durch solche Leute müsssen die andern auch leiden. Wenn tausende solcher Rechner als Botnetz oder als Spamversender arbeiten, dann geht auch bei den Leuten mit DSL die Leistung in den Keller und das ist es was mich ärgert.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.