Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Sonniger Spaziergang…

…mit neuen Bildern.
Wir hatten einen wunderschönen Spaziergang durch die herbstliche Landschaft. Aus diesem Grund gibt es heute auch mal ein paar Bilder mehr zum Anschauen. Die Qualität der Berge mit den Bauwerken im Hintergrund bitte ich zu entschuldigen. Zum einen stand die Sonne in dieser Richtung und außerdem waren die Berge eh ein wenig von Dunst umgeben. Aber ich glaube, die Eingeweiten werden trotzdem erkennen um welche Berge es sich handelt. Die Reihenfolge der Bilder ist so, wie sich die Motive aus dem Weg ergeben haben.

clz2.jpg weg.jpg clz5.jpg badezeit.jpg spiegel.jpg damenkapelle.jpg

4 Kommentare

  1. Muss ich den Berg kennen? *grins*
    Ich glaube, wenn ich heute richtig nach Ausschau gehalten hätte, dann hätte ich den Brocken auch von uns aus gut sehen müssen. Das hängt immer vom Wetter ab. Manchmal ist er ganz nah und am anderen weit weg, bis gar nicht vorhanden.
    Aber das sind wieder klasse Bild. Vor allen die letzten beiden haben es mir angetan. Super. Das vorletzte solltest Du Dir einrahmen. Das ist wirklich ein Bild für den Bilderrahmen.
    Jedenfalls habt ihr einen schönen Spaziergang gemacht, bei wirklich super Wetter. 🙂

  2. schöne Bilder Wolf 🙂 du wohnst wirklich sehr schön

  3. Das ist nicht so ganz bei uns, man muß ca. 15 Minuten stetig bergauf fahren um dort hinzu kommen. Die Bilder sind auf dem ehemaligen StoÜpl in Clausthal-Zellerfeld entstanden. Der Teich wo „Frau Hund“ geschwommen ist, ist ein Teil des „Oberharzer Wasserregals“.
    Der „Doerfler“ hat den Berg ja erkannt, das ist der deutscheste aller Berge von Westen aus photographiert. Die beiden schlanken komischen Masten vor dem Brocken ist der Ort „Torfhaus“. Das ist mit die höchste Erhebung im Westharz. Liegt aber gut 200 Meter tiefer als der Brocken.

  4. …und ist bei diesem Wetter immer voll. Vor allen mit Bikern.
    Aber vom Torfhaus ist der Blick zum Brocken einfach Super und der Weg dorthin ist etwas kürzer als der von Schierke aus, obwohl der kürzeste noch etwas vorm Torfhaus liegt. Vom Friedhof aus, sind es ein paar Meter weniger.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.