Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Spaziergang am Morgen

Heute musste ich mal wieder alleine mit der Wutze gehen.

„Frau Wolf“ und das Atti-Tier sind auf einem Seminar für und um Agility. Damit die Beiden etwas lernen und in Zukunft noch schneller über den Parcours flitzen können.
Da es aber schon recht war ist (25 Grad) habe ich mich entschieden an die Oker zu fahren, damit die sich Wutze ab und an eine Abkühlung gönnen kann. Die die Dame ist ja schon ein wenig älter und ältere Hundedamen genießen das. Also haben wir unsere Runde entlang der Oker gedreht. Dabei habe ich zum ersten Mal einen Kuckuck von nahen live und in Farbe gesehen. Bisher habe ich die Biester immer nur rufen hören, aber nun habe ich auch mal einen gesehen. Allerdings war er oder sie ein wenig photoscheu, jedesmal wenn ich gedacht habe ich käme nah genug heran, flog das blöde Biest wieder auf und war erst einmal verschwunden. Aber es kehrte immer wieder auf den Ausgangsplatz zurück…hätte nur noch gefehlt, dass das Biest mir die Zunge heraus gestreckt hätte.

5 Kommentare

  1. Kuck-kuck! 🙂

  2. Ich bin momentan ziemlich internetmüde. Außerdem die anderen „Wehwehchen“ … aber ich vergesse dich/euch nicht 🙂

    • Wolf

      22. Mai 2011 at 20:52

      Ich kann mir schon denken, wenn Du so ruhig bist, dass Dein Wohlbefinden gen Null tendiert. Aber es kommen bestimmt auch wieder bessere Zeiten. 🙂

      • Das will ich hoffen … das mit den besseren Zeiten. Denn wenn nicht, könnte ich mir auch gleich einen Strick nehmen. Aber ich bin ja Optimist!

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.