Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Weltuntergang

Hier gießt es gerade in Stömen. Ich hoffe, dass es in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten nicht auch so stark regnet. Ansonsten saufen die „armen Schweine“ bald ab.
Was übrigens das Absaufen angeht, wenn es bei mir in den Bergen auch so stark regnet, dann dürften „unsere“ Talsperren die Wassermassen auch nicht fassen können. Ich hätte nichts dagegen, wenn die Talsperre am Oberlauf unseres Dorfflusses auch mal wieder überlaufen würde. Erstens ist es ein grandioses Schauspiel und zweitens würde das Flußbett mal wieder einer Grundreinigung unterzogen.
Ich habe ja gut Reden, ich bekäme keine nasse Füße. Denn die Entfernung bis zum Fluß ist für ein „normales“ Hochwasser zu weit. Allerdings würden in Richtung Braunschweig doch so einige Besuch vom Fluß bekommen.

3 Kommentare

  1. Ich wohne ja nun auch gute zwei drei Kilometer vom nächsten Hochwassergebiet entfernt und auch etwas erhöht, somit also ebenfalls sehr sicher.
    Aber wenn ich mir so unsere Äcker anschaue, also da ist es nicht mehr ratsam die zu betreten. Die haben sich bereits in eine Sumpflandschaft verwandelt.
    Und die nächsten Tage soll es weiter regnen.
    Tja und laut Radio, befinden wir uns noch in einer geschützten Lage, durch den Harzschatten, bekommen wir nicht soviel Regen. Das heißt also das Wasser bleibt im Harz und bisher hat noch keiner dort reagiert. Also da mache ich mir auch so langsam Sorgen. Ich habe die Befürchtung, da wird erst gehandelt wenn es zu spät ist. Wie schon einmal, als sie dort abgesoffen sind.

  2. Nun, die Bode ist ja dafür berüchtigt, dass sie oft mal gerne die Leute besuchen geht.

  3. Nicht nur die Bode, auch die Ilse und Selke.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.