Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Aaaaha….

Die Bundesregierung hat eingestanden, dass der frühere Bundesinnenminister Otto Schily direkt an der Auftragsvergabe an Biometrie-Firmen beteiligt war, in deren Aufsichtsrat er heute sitzt.

Aber es ist ja hoffentlich jedem klar, dass er natürlich keinerlei Einfluss geltend gemacht hat und es ist natürlich auch reiner Zufall, dass er jetzt bei genau der Firma, die den Zuschlag bekommen hat, im Aufsichtsrat sitzt.
Darüber mag sich jeder Bürger seine Gedanken machen, zum Glück sind die Gedanken ja noch frei. Aber unser Politiker brauchen sich nicht wundern, dass die Menschen immer politikverdrossener werden.

Ach so, in der Antwort auf die parlamentarische Anfrage der FDP heißt es weiterhin, „sein derzeitiges Engagement als Aufsichtsratsmitglied habe keinen Einfluss auf die weiterhin bestehenden Beziehungen der Bundesregierung zu diesen Unternehmen“.
Naja, wenn sie das sagen, dann muss das ja stimmen.

Damit geht die „Banane“ der Woche wieder mal nach Berlin.

3 Kommentare

  1. Komisch, warum war das einigen von uns schon längst klar, dass da etwas nicht ganz koscher war? Naja, offensichtlich haben die meisten von uns den Bezug zur Realität nicht verloren und besitzen schon die Fähigkeit, 1+1 zusammen zu rechnen.

  2. Du weißt doch aber, dass bei den Politikern 1+1 nicht zwangsläufig 2 ergibt.

  3. Nö.. stimmt.. manchmal kommen die bei so einer Rechnung auf 72,675436271

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.