"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Autor: Chrisi (Seite 1 von 23)

Vom Wetter her ein normales Jahr

Aber ich würde mir wünschen, dass es doch langsam ein wenig wärmer wird.

Nachdem es Ende Februar nach dem Entfernen des Efeus und dem Abbau der Pergola so wie auf dem linken Bild ausgesehen hat sind wir schon erheblich weiter. Der alte Sitzplatz am Haus ist einem Staudenbeet gewichen. Noch stehen die Pflanzen allerdings auf der Terrasse. Der Boden soll sich noch ein wenig setzen und der ausgebrachte Dünger muss sich noch im Boden verteilen. Der Weg ist durch viel Arbeit angehoben wurden. Nach Bewegen von über 50 Waschbetonplatten und dem Einbau von 2 Tonnen Split sieht der Vorgarten meiner Meinung nach deutlich moderner aus. Eigentlich wollten wir heute die Stauden setzen, aber das Aprilwetter sorgt im Moment dafür, dass die Lust dazu gegen Null tendiert. Vielleicht haben wir Glück und Petrus hat noch ein Einsehen und schiebt die grauen Wolken beiseite.

Neues Jahr mit Überraschungen

Kaum habe wir ein neues Jahr, schon gibt es Überraschungen

Seit vielen Jahren haben wir mal wieder richtig Schnee bekommen. Nicht das ich das besonders gut finde, aber die Natur braucht die Feuchtigkeit und damit ergebe ich mich meinem Schicksal und gehe der weißen Pracht mit dem Schneeschieber zu Leibe.
Allerdings haben wir wieder mit den selben Problem wie in allen Jahren mit Schnee zu kämpfen. Die Straßenräumung seitens der Stadt ist nicht durchdacht bis dumm. Wenn man auf einer 6 Meter breiten Straße einmal mit einem 3 Meter Räumschild entlang fährt ist das kontraproduktiv. Durch die dicken gefrorenen Schneebrocken die der Schneepflug hinterlässt ist ein Begegnungsverkehr von zwei PKW kaum mehr möglich. Denn wer möchte sich denn schon sein Auto an solch einem Brocken beschädigen. Vorgenstern haben sie durch das Schieben sogar eine Seitenstraße komplett zugeschoben. Der Wall türmte sich gut 30 cm hoch.

Dem Ende des Jahres entgegen.

So langsam neigt sich das Jahr zu seinem Ende und ich hoffe es wird nächstes Jahr nicht so verrückt.

Wir sind gerade dabei draußen die letzten Arbeiten des Jahres zu erledigen. Wenn der Frost sich dann dauerhaft ankündigt kommen noch die letzten Kübelpflanzen in den Keller. Ansonsten sind wir schon fast durch. Aber im Moment ist es noch so, dass sie auf der Terrasse besser aufgehoben sind wie im Keller.
Ein Auto ist auch schon winterfest, schatzis Auto geht noch mit den Sommerpuschen durch die Welt. Aber sie muss ja auch nicht so früh los wie ich und dann auch nur ein paar Kilometer in der Stadt.
Ich bin mal gespannt ob meine Nachbarin heute schon ihre Weihnachtsbeleuchtung anschaltet. Ja, ich weiß, dass ist noch zu früh. Aber sie kann seit einigen Jahren nicht auf den ersten Advent warten. Die Wetten laufen noch…

Klimaänderung

Ich weiß nicht warum immer noch Menschen die Änderung des Klimas nicht wahr haben wollen.

Mittlerweile gibt es doch nur noch hop oder top. Übergangsphasen zwischen den Jahreszeiten gibt es nicht mehr. Die Jahreszeiten ändern sich von einem Tag auf den anderen. Das ist doch gerade wieder gut zu beobachten. Am Mittwoch hatten wir noch 30 Grad und heute sind es nur noch 12 Grad und es wird laut Vorhersage auch für die kommenden Wochen so bleiben. In der Schweiz habe ich gelesen, haben sie sogar schon bis zu 30 cm Schnee.
Früher kann ich mich erinnern, gab es schleichende Übergänge. Im Frühjahr wurde es langsam wärmer und zum Herbst hin sanken die Temperaturen von Woche zu Woche langsam herab um dann zum November hin langsam einstellig zu werden. Das scheint alles Geschichte zu sein. Weiterlesen

« Ältere Beiträge
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.