Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Brrrrr kakakaalt

Ich gehe heute nicht mehr raus….

Wir waren vorhin mit den Hunden draußen und es war ziemlich frisch…an den Ohren. Die fünf Grad minus wären ja nicht mal so schlimm, aber der frische Ostwind hat die gefühlte Temperatur deutlich unter die 10 gejagt und da die Ohren nicht eingemummelt waren, wurde es an ihnen ein klein wenig kalt.

10 Kommentare

  1. Aaaah, und die Ohren bizzeln dann so, wenn man(n) und auch frau wieder ins Warme kommen …

    • Wolf

      28. November 2010 at 13:22

      Noch ging es, es war noch nicht ganz so extrem und außerdem können die im Auto ja erst noch „auftauen“.

  2. Habt Ihr keine Mützen?
    (Zu eitel?? ;-))

    • Wolf

      1. Dezember 2010 at 15:40

      Klar habe ich Mützen, aber nicht bis über die Ohren….

    • Doch, hab ich schon, aber ich sehe total bescheuert damit aus … insofern also schon eitel 😉 Aber ich trage dann einen sog. Schlauchschal. Den kann man sich um den Kopf wickeln und gleichzeitig um den Hals. Sieht dann aus, wie eine Art Kapuze. Leider ist das Ding zu dünn.

  3. Wolf

    2. Dezember 2010 at 15:42

    Siehst Du und ich habe Mütze und dicken Schal, aber die Ohren sind immer draußen. Es sei denn, ich wickele mir den Schal um den Kopf

  4. Also Wolf, wenn ich Dich richtig verstehe, hast Du keine Mütze, sondern eine Kappe. Das reicht natürlich nicht, es muss so ein schönes einfaches Wollteil sein, das den Kopf samt Ohren fest umschließt und kratzt 😉 – aber es gibt doch auch so einfache flauschige Ohrenschützer wie Kopfhörer (? :-D).
    Oje, hoffentlich überstehst Du den Winter…

    • Wolf

      3. Dezember 2010 at 15:40

      Verdammt, wenn Du sagst, es wäre ein Kappe, dann haben sie mich beim Kauf beschie… Denn da stand ganz eindeutig Ballonmütze dran.
      Mütze ist auszuschließen, höchstens bei Temperaturen unter 20 Grad kommt mir so etwas auf den Kopf. Über die Ohrenschützer könnte ich allerdings mal nachdenken.

  5. Ach stimmt ja, Ballonmütze heißt das. Das ist nämlich außer meiner Winter-Wollmütze die einzige Kopfbedeckung, die ich tragen kann, weil ich so gar kein „Hutgesicht“ habe. Ich hab auch damit versucht, sie mir etwas über die Ohren zu ziehen, aber bei Männern sieht das wahrscheinlich wirklich nicht aus. Aber wie wärs mit so einer richtigen „Russenmütze“? Die hatte heute im Bus ein junger Mann auf, sah flott aus…

  6. Wolf

    4. Dezember 2010 at 08:05

    Na das würde mir noch so fehlen. Mir reicht es schon, dass meine Mütze mir die Frisur zerstört.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.