Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Deutschlandfunk setzt auf Ogg-Vorbis-Format

Deutschlandfunk‘ und ‚Deutschlandradio Kultur‘ bieten ab sofort den Live-Stream im Internet im Ogg-Vorbis-Format an. Der bisher genutzte Realaudio-Stream wird Mitte März abgeschaltet.
Also nicht das ich zu den Hörern gehöre. Aber ich finde, dass diese Entscheidung schon mal einen Beitrag wert ist.
Mal abgesehen von der besseren Qualität konnte ich mich noch nie mit den Realplayern anfreunden. Allein die Zeit, die man aufwenden mußte um ihnen das „Nachhausetelefonieren“ abzugewöhnen kann man bestimmt besser nutzen. Von den immer wieder auftauchenden Sicherheitslücken in der Software mal ganz zu schweigen. Jetzt kann man mit fast jedem Player den Stream hören, denn im Gegensatz zum Realaudioformat beherschen fast alle gängige Player das Ogg-Vorbis-Format.

2 Kommentare

  1. Es ist ja nicht nur das nach Hause telefonieren. Jedesmal wenn der Player gestartet wird, trägt er sich in die Autostartliste ein.
    Also ich nehme den auch nur sehr ungern.

  2. Das solltest Du aber in dem Player abstellen können. Da gibt es irgendwo einen versteckten Schalter.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.