Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Eine Schnappsidee jagt die Nächste.

Verzapfen unser Politiker nicht genug eigen Blödsinn, müssen sie jetzt schon die Schnappsideen aus „Down Under“ importieren?

An sich wäre die Idee die gute alte Glühlampe in Rente zu schicken ja garnicht so schlecht. Aber die relativ umweltneutrale Glühlampe durch Energiesparlampen zu ersetzen halte ich für eine Schnapsidee. Sicher verbrauchen die weniger Strom, aber wie viel Energie wird bei der Herstellung der Energiesparlampen im Vergleich zur Glühlampe verbraucht? Dazu kommt noch, dass die Energiesparlampen im Vergleich zur Glühlampe ein riesen Potenzial an schädlichen Stoffen enthalten. In den Lampen sind dermaßen viele Schadstoffe, dass sie ja nicht zu unrecht als Sondermüll eingestuft sind. Ist es nicht besser, dass man lieber ein wenig mehr Stromverbrauch in Kauf nimmt, wo man die Schadstoffe bei der Herstellung in den Kraftwerken gut im Griff hat. Als dass man überall die ausgedienten Energiesparlampen zu Hauf herumliegen hat? Zumal ja nicht nur feste Schadstoffe vorhanden sind, sondern auch Edelgase, die auch zum Treibhauseffekt beitragen könne. Ich sehe das mal wieder als Idee, wo man nicht zu Ende gedacht hat und den Teufel mit dem Beelzebub austreiben will.

3 Kommentare

  1. Alles im Leben hat zwei Seiten. Irgendeinen Preis muss man wohl immer zahlen. Ob die in Australien wohl alle Vor- und Nachteile miteinander abgewägt haben? Leider kenn‘ ich mich mit dem Thema zu wenig aus.

  2. Danke für diesen Beitrag @Wolf, er spricht mir aus der Seele!

    Was mich noch zusätzlich wütend macht, ist die Art, wie der Verzicht auf herkömmliche Glühlampen dem Verbraucher schmackhaft gemacht werden soll:

    Da verkündet hier ein öffentlich-rechtlicher Radiosender folgendes:

    „Wenn in Deutschland alle Bürger statt der Glühlampen Energiesparlampen nutzen würden, könnte man zwei Atomkraftwerke abschalten“

    Ist ja toll, aber: Es gibt in Deutschland kein Stromversorgungsmonopol, also verteilen sich die errechneten Ersparnisse auf alle Stromversorger bundesweit! Da wird letztendlich weder ein einziges AKW noch ein einziges konventionelles Kraftwerk abgeschaltet 🙁

    Die Stromerzeuger werden ihre Produktion entsprechend herunterfahren und trotzdem die Strompreise unter Bezug auf höhere Produktionskosten erhöhen :-((

    Fazit: Der Endverbraucher bleibt der „Dumme“, die Klimakatastrophe tritt so oder so ein 😉

  3. Na ja, dass der Bürger dumm „gesabbelt“ werden soll, dass ist ja nichts Neues. Das wird ja in allen Bereichen versucht. Leider springen die Medien in diesem Fall mit auf den Zug und keiner kommt mal mit mahnenden Worten. Das ist das, was mich am meisten ärgert.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.