Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Fast geschafft…

Heute ist schon fast wieder Alltag.

Zum Glück ist bei uns Weihnachten auch nicht das, was es bei vielen Leuten ist. Es gibt bei uns keine Völlerei und auch keine besonderen Rituale. In sofern sind wir auch so etwas wie „Weihnachtsrevoluzzer„. Wir hatten einen schönen und gemütlichen 24. Dezember mit dem Besuch meiner Schwiegermama und interessanten Geschenken und lecker Essen und wir haben gestern, nach dem Schnee schaufeln, einen Kuscheltag verbracht und heute ist für uns schon ein normaler Sonntag. Mit allen Arbeiten die so anliegen an einem Sonntag, wenn wieder eine Arbeitswoche vor der Tür steht.
Ich habe schon dafür gesorgt, dass die Weihnachtswünsche so langsam auf der Startseite nach unten wandern und der besondere Weihnachtsgruß ist auch im Papierkorb verschwunden.

5 Kommentare

  1. Du wirst mir immer sympathischer 😉 Aber trotzdem muss ich dich jetzt ein bisschen ärgern: ich habe die ganze nächste Woche frei. Keinen Urlaub … geschenkt frei von der Firma. Erst am 3.1.2011 arbeite ich wieder.
    Ich bin nur gespannt, wann das endlich mal aufhört zu schneien. Heute Morgen war schon wieder alles voller Neuschnee. Mir reicht’s langsam. Ich möchte mal wieder normal laufen können und nicht immer nur so rumeiern *ächz*

    • Wolf

      26. Dezember 2010 at 11:47

      Moin Maksi,
      ärgern kannst Du mich damit nicht, da es für uns „normale“ Tage sind, ist die kommende Woche halt eine normale, leicht verkürzte, Arbeitswoche. Außerdem habe ich dann, wenn Du arbeiten musst frei. Ich muss im neuen Jahr nur zwei Tage arbeiten und habe dann, einschließlich des ersten Wochenendes, fünf Tage frei. Ich habe noch zwei Tage alten Urlaub und so habe ich mir einen Brückentag gegönnt. Denn in Sachsen-Anhalt, wo ich arbeite, ist der sechste Januar ja schließlich ein Feiertag. 😛

      Was den Schnee angeht…kein Neuschnee auf dieser Seite der Berge. 😀

  2. Hey habe gerade deinen Blogeintrag via google gefunden. Ich bin auch froh das Weihnachten jetzt fast geschafft iss. Heute kommt nochmal die ganze Familie wie jedes jahr und denn iss der spuck wieder vorbei=) LG

    • Wolf

      26. Dezember 2010 at 11:51

      Oh, ein neuer Besucher, herzlich Willkommen in meiner kleinen Welt. 🙂

      Feiertage sind mir ein Grauß, eine Menge Stress im Vorfeld und wenn man mal genau hinschaut kommt nix bei rum. Aber so ganz kann man sich dem Ganzen ja doch nicht verschließen und ein klein wenig muss man mit den „Wölfen heulen“.

  3. Wolf

    26. Dezember 2010 at 11:46

    Moin Maksi,
    ärgern kannst Du mich damit nicht, da es für uns „normale“ Tage sind, ist die kommende Woche halt eine normale, leicht verkürzte, Arbeitswoche. Außerdem habe ich dann, wenn Du arbeiten musst frei. Ich muss im neuen Jahr nur zwei Tage arbeiten und habe dann, einschließlich des ersten Wochenendes, fünf Tage frei. Ich habe noch zwei Tage alten Urlaub und so habe ich mir einen Brückentag gegönnt. Denn in Sachsen-Anhalt, wo ich arbeite, ist der sechste Januar ja schließlich ein Feiertag. 😛

    Was den Schnee angeht…kein Neuschnee auf dieser Seite der Berge. 😀

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.