Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Konzertnachlese

Da ich Euch ja versprochen hatte ein paar Kostproben des Weihnachtskonzerts zu präsentieren, habe ich mal drei Titel hochgeladen.

Ich weiß zwar nicht, in wie weit die Windowsnutzer in den Genuss kommen werden. Denn ich habe die Titel im .ogg Format hochgeladen, das ist schließlich der Quasistandard im Tux-Land. Aber eigentlich sollten auch die gängigsten Player im Windowsland damit klar kommen.

Zum Einen möchte ich Euch „Jingle Bells“ vorstellen. [Stolzmodus]Für die „Bells“ war übrigens „Fräulein Wolf“ zuständig [/Stolzmodus] und nun die Darbietung „Hört der Engel helle Lieder“ des zweiten Chors. Leider sind manche Leute nicht in der Lage auf sich aufzupassen, der Knall während des Liedes war ein umfallender Stuhl. Last but not least fehlt natürlich noch ein Stück des dritten Chors und das sind die Schüler der Oberstufe verstärkt mit einigen kräftigen männlichen Stimmen aus dem Lehrkörper. Ich habe hier für das Lied „Soli deo Gloria“ ausgesucht. Denn das ist ein Stück, wo man besonders gut die Klasse des Chors heraushören kann.

Ich möchte Euch und Euren Familien hiermit ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest wünschen. Seht die Stücke als eine Art Weihnachtsgeschenk von mir an Euch die Leser meines Weblogs an.

Mitwirkende des Weihnachtskonzerts 2006 des WvS Gymnasium in der Lutherkirche zu Bad Harzburg waren:
Die Chöre des Werner-von-Siemens-Gymnasium, begleitet vom Flötenensemble unter Leitung von Frau Göttsche-Niesner, als Flötistinnen Emilie Daubner, Ela Hasse, Bettina Wünsch, Vera Ubben und Nina Tofaute. Unterstützung am Klavier kam von Ramona Csaranko, Hans-Joachim Dampmann und Karsten Krüger.

Ich hoffe jetzt nur, dass nicht die GEMA oder sonstige Geldeintreiber demnächst bei mir auf den Matte stehen und Geld sehen wollen. Rechtsanwälte die ihre Kasse mit Abmahnungen füllen wollen sind eben so wenig gern gesehen.

1 Kommentar

  1. Das klingt wird wirklich super, dankeschön das Du uns zu Weihnachten so verwöhnst.
    Und die Glocken war sehr gut zu hören, dass Fräulein Wolf sehr gut gemacht.
    Mit der GEMA wirst Du dann sehen. 😉
    Ich wünsche Dir ebenfalls ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.