Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Mein täglicher Hundespaziergang

Ja, ausnahmsweise mal wieder am Sonntag. „Frau Wolf“ ist mit „Frau Hund“ auf einen Agilityturnier. Ich bin aber schon lange zurück, denn es scheint heute wieder Sauna zu geben was das Wetter angeht. Leider kann ich keine Bilder liefern, die DigiCam hat ja die „Frau Wolf“ mit. Aber ich habe festgestellt, dass man vom heutigen Weg gute Einblicke liefern kann. So werde ich also demnächst die Cam mitnehmen und die Bilder nachliefern.

4 Kommentare

  1. Ich denke, es ist immer ratsam die Kamera dabei zu haben. Man weiß nie was einem vor die Linse kommt.

    Schönen Sonntag
    Ilona

  2. Nun ja, ich bin ja schon froh, dass wir eine Cam haben. Ich habe es mit dem Handy versucht, aber das Ergebniss war mehr als unbefriedigend.

  3. @gelsenhexe: Ja, es ist eigentlich von Vorteil die Kamera immer bei sich zu haben, der möglichen Fotomotive wegen.
    Aber finde, dadurch geht auch ein gewisser Reiz verloren.
    Wir leben in einer sehr schnelllebigen und hektischen Zeit und da sollten wir dies nicht in Fotografie mit übernehmen.
    Ich ärgere mich an manchen Tagen auch, dass ich die Kamera niocht dabei habe, aber die Erinnerung bleibt dennoch bestehen.
    Deshalb mache ich das immer so, dass ich nur dann die Kamera mitnehme, wenn ich wirklich weiß heute will fotografieren.
    Meistens habe ich dann sogar schon die Motive im Kopf, die durch vorherige Besuche entdeckt habe.
    Natürlich könnte dadurch der ein oder andere Schnappschuß verpasst werden, aber meisten passiert doch etwas Überraschendes und es entsteht doch ein Schnappschuß.
    Wenn ich ohne Kamera unterwegs bin, dann sammle ich dabei Ideen für mögliche Motive und wenn ich etwas Interessantes entdeckt habe, so werde ich dann später noch einmal mit der Kamera dort hinkommen.
    Das ist bei Landschaftsaufnahmen oder ähnlichen Motiven, die also dauerhaft zu finden sind, machbar.
    So bleibt für mich dann auch der Reiz an der Fotografie bestehen, ich fotografiere nicht mehr alles, so wie ich es am Anfang getan habe. Kamera war immer dabei und ich habe drauflosgeknippst. Aber es war ganz selten ein Bild dabei, wo ich sagen konnte, ja das ist es. Das ist aber erst seit Beginn der Digitalfotografie so, vorher bei der analogen, da hatte ich genauso gesucht. Denn jeder Klick wollte wohlüberlegt sein. Heute wird halt gelöscht und fertig.
    @Wolf: Die Landschaft läuft wie gesagt nicht weg und Du kommst dort wieder hin. Du kannst Dir, wie ich es oben bereits beschrieben habe, eine Idee für das Motiv suchen. Was soll drauf was nicht, von wo werde ich knipsen.
    Ich freue mich jedenfalls bereits auf das ein oder andere Bild von Dir.

  4. Ich brauche nur den Weg in den nächsten tagen nochmal gehen. Das ist auch garkein Problem, denn der Weg führt anstelle unten am Berg auf halber Höhe entlang. Von dort hat man einen wunderbaren Blick über unseren Ort.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.