Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Premiere

Neh, nicht dieser komische Fernsehsender, „Frau Wolf“ hat morgen eine Premiere.

„Frau Wolf“ und das „Attitier“ fahren morgen nach Büren auf eine Dalmatinerausstellung und weil es doch recht weit ist und „Frau Wolf“ es nicht so mit dem Karten lesen hat, haben wir letztens ein Navigationsgerät gekauft. Ich bräuchte ja so etwas nicht unbedingt, es geht nichts über eine anständige Karte, aber solch eine technische Spielerei ist ja doch recht nett und so ganz kann man sich dem Fortschritt ja nun doch nicht verschießen. Also habe ich vorhin das Auto von „Frau Wolf“ mit dem Navi ausgerüstet und die Route eingegeben. Somit hat sie morgen die Ehre das erste Mal mit einem Navi durch die Gegend zu fahren. Ich hatte es die letzten Tage zwar auch im Auto, aber eher um die Funktionen zu testen und um zu sehen ob es technisch in Ordnung ist. Aber sie wird morgen das erste Mal eine längere Strecke damit unterwegs sein. Mal schauen wie es sich bewährt.

4 Kommentare

  1. So hier noch einmal.
    Ich war immer der Meinung, so ein Navi ist eine überflüssige Anschaffung. Zumal ich immer diese Kommentare im Kopf hatte, welche die älteren Modelle ziemlich schlecht aussehen ließen – z. B. sollte da Stellen abgebogen werden, an denen es partout nicht ging. Oder der Satz: Wenn möglich, bitte wenden! Und das,obwohl man sich genau an die Anweisungen gehalten hatte…
    Ich kann doch einigermaßen Karten lesen und wenn es gar nicht ging, fragte ich einfach ein paar Leute.

    Doch mittlerweile bin ich sehr dankbar, so ein Teil im Auto zu haben. Die neuen Geräte sind sehr präzise und ich komme recht schnell dahin, wo ich hin will. Und das tollste ist, dass ich auch mal wilkürlich irgendwo abbiegen kann und mein Navi führt mich immer wieder auf den “rechten” Weg.
    Klasse. Bin begeistert!

    • Wolf

      10. August 2009 at 15:42

      Ich finde ja auch, dass man die Dinger gebrauchen kann. man darf sich halt nicht nur sklavisch von den Dinger leiten lasen. Ein klein wenig auf die Umgebung sollte man schon noch achten.

  2. Wölfchen, weißt du, was das Tolle an diesen Navis ist? Ich kann viel besser auf die Gegend achten, eben weil ich nicht dauernd nach Straßennamen etc. schauen muss.

    😉

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.