Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

RFID-Chips und kein Ende

Da kommt eine neue Idee aus den „Vereinigten Staaten von Amerika“ und unser Politiker werden wohl wieder direkt auf den Zug aufspringen.
Obwohl die Unsicherheit der RFID-Chips ja mehrfach bewiesen wurde, will das US-Heimatschutzministerium die Reichweite des Ablesens erheblich vergrößern. Damit will man die Möglichkeit schaffen, das Ablesen bei Fahrzeugen die sich mit hoher Geschwindigkeit bewegen, gewährleisten.
Nun ja, dann ist der Weg zur Kennzeichnung aller Bürger über Chips unter der Haut und die flächendeckende Kontrolle nicht mehr fern.

via Telepolis

1 Kommentar

  1. In Deutschland ist der Weg dafür längst frei.
    Warum wurde denn unbedingt auf unser Mautsystem bestanden, obwohl es viel preiswertere und funktionierende Systeme gab?

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.