Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Sober immer noch aktiv

Es sind wieder vermehrt Mails mit einer Sobervariante im Anhang unterwegs sein.
Gestern erreichten mich zwei Mails mit fragwürdigen Inhalt. Einmal wollte mir „eBay“ mitteilen, dass man zwecks Accounteröffnung noch ein paar Angaben bräuchte. Ich sollen den Anhang ausfüllen und dann zurückschicken. Ersten vollkommen sinnfrei das würde eBay nie machen und zweitens war im Anhang eine .exe, was soll man darin ausfüllen?
Die zweite Mail war dann die bekannte „RTL-Mail“ auch hier ein Sober im Anhang.

Heute wieder zwei Mails mit dem Sober im Anhang.
Eine von einer Apotheke mit Betreff: SMTP Mail gescheitert
und die andere Mail kam von einem Pharmaservice mit dem Betreff: Ihr Passwort
Beide waren garnicht an mich gerichtet, sondern wurden von den Telekomikern wohl an alle T-online Kunden zugestellt
Die Leute mit T-Online Mailadressen sollten also besonders vorsichtig sein. Auch die ersten Mails waren auf der T-Onlineadresse eingetroffen.
Mich stört das ja nicht weiter, aber die Nutzer eines Windowsbetriebssystemes sollten aufpassen. Der Anhang besteht immer aus einer .zip Datei mit wechselnden Namen und in dieser ist dann eine .exe. Man muß also schon ziemlich viel eigenen Einsatz bringen, damit der Rechner infiziert werden kann.

Nachtrag:
Im Durchschnitt kommen immernoch so zwei Mail mit dem Sober pro Tag an.

2 Kommentare

  1. „Beide waren garnicht an mich gerichtet, sondern wurden von den Telekomikern wohl an alle T-online Kunden zugestellt
    Die Leute mit T-Online Mailadressen sollten also besonders vorsichtig sein. Auch die ersten Mails waren auf der T-Onlineadresse eingetroffen.“

    Kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe nunmehr drei T-Online-E-Mail-Addys, bis zum heutigen Tage habe ich keine Mails erhalten, die nicht wirklich an mich adressiert sind.

    Ich habe aber sowohl den T-Online-Virenschutz als auch den Spamschutz aktiviert!! Je nach dem gewähltem Tarif kostet das Aufpreis oder auch nicht, aber ich drücke lieber ein paar Euros pro Jahr ab für garantierte Updates als das ich tagelang einen Rechner neu aufsetzen muss, wo ein User nicht einmal Sicherheitskopien hat angefertigt :-((

    Und wo ich dann als „Idiot“ behandelt werde, weil ich nicht zaubern kann, da ich den Ursprung halt mangels Sicherheitskopien nicht herstellen kann :-((

    Da zahle ich doch lieber ein paar Euros mehr für ein mehrstufiges „Sicherheitssystem“, als auch nur einmal auf die Nase zu fallen ;-)) Und in den letzten 10 Jahren meiner Internet-Existenz ist mir nichts passiert, obgleich ich mich nicht mehr mit Linux beschäftige (ist mir zu Arbeitsintensiv), sondern ausschliesslich mit Windows XP arbeite….

    Grüsse,
    MySelf

  2. Also ich nutze die T-Onlineadresse für mich sowieso nicht. Die Adresse habe ich an meine Frau abgetreten. Aber bei allen Mails war von unserer Adresse nicht zu sehen. Weder im Empfängerfeld noch im Header. Aber egal, selbst bei einem Windowssystem wäre nichts passiert. Ersten sollte der Virenscanner anschlagen und zweiten öffne ich mit Sicherheit keine Mailanhänge von mir Unbekannten. Zumal sie dann auch noch vollkommen Sinnfrei sind.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.