Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

TÜV-Prüfung

Meine Auto war diesem Monat dran mit dem zwei jährigen Besuch beim TÜV und das habe ich gerade erledigt.

Ich bin jetzt zwar 84 Euro ärmer, aber um zwei neue Plaketten reicher. Der Prüfer hat sich richtig Mühe gegeben etwas zu finden, aber bis auf den leichten Ölverlust am Motor hat er nichts gefunden. Der ist aber so leicht, dass das Auto die Plakette trotzdem bekommen hat. Aber er war wohl der Meinung, dass das nicht mit rechten Dingen zu geht wenn man an einem 11 Jahre alten Auto keine gravierende Mängel findet. :mrgreen: Aber wir mussten ihn enttäuschen, da half auch kein wackeln am Fahrwerk oder klopfen am Unterboden und nach Rost suchen, er hat nichts gefunden und so darf ich meine Auto noch zwei Jahre weiter fahren. 🙂
Sicherlich werde ich bei Gelegenheit mal nachforschen wo die Leckstelle ist und sie abdichten. Das gebietet ja schon der Umweltschutz, aber da es nicht gravierend ist, hat erstmal eine Unterbodenwäsche ausgereicht.

4 Kommentare

  1. Glückwunsch! Bleibt zusammen bis der TÜV euch scheidet! 😀

  2. Naja, das weiß ich noch nicht. Das kommt auch auf die Finanzen an. Ich möchte ja schon ein neueres Auto haben, aber solange er mich nicht verläßt und die Finanzierung eines anderen Wagens nicht geklärt ist, wird er in der Familie bleiben.

  3. Ja so ist das mit den Autos, man möchte nach jeder eingehenden Rechnung (Steuer, Versicherung, Durchsicht – Gott behüte: Reparatur!) spontan auf Fahrrad und Fußgängertum wechseln – leider nicht sehr realistisch. Aber interessant, gerade macht man ein Medienthema draus. Die Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen ist jedoch zufällig genauso absurd aber marginal für Wahlkampf oder ähnliches geeignet wie die Internetüberwachung „im Rahmen der freiheitlich-demokratischen Grundordnung“.
    By the way: mir fällt das Kommentieren über „trackback“ auf. Liege ich richtig in der Annahme, daß es um Verbindung von eigenem und kommentiertem BLOG geht?

  4. …so ungefähr, Trackbacks werden häufig genutzt, wenn man sich auf dem eigenen Weblog mit dem gleichen Thema befasst.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.