Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Unwetter in der vergangen Nacht

Nachdem die Medien sich mit Warnungen vor Unwetter überschlagen haben, hat es uns diesmal auch getroffen.

Allerdings im Vergleich zu anderen Gegenden eher harmlos. Gestern Abend gegen 22:30 Uhr begann das Spektakel mit heftigem Wind und starkem Regen. Ich habe dann schnell das Fenster geschlossen, denn sonst hätte ich einen Wischmopp benötigt. Ein paar Mal blitzte und donnerte es, aber alles nichts dramatisches. Ich bin auch recht schnell wieder eingeschlafen und wurde gegen 02:00 Uhr vom Zeitungsboten geweckt. Ich weiß nicht was mich geweckt hat, denn eigentlich war er recht leise, aber ich war wach. Ich habe dann das Fenster wieder weit auf gemacht und konnte herrlich kühle und erfrischende Luft herein lassen. Es hat aber nicht lange angehalten, das Thermometer zeigte vorhin schon wieder 32 Grad. Allerdings ist es diesmal deutlich anders, denn es weht eine erfrischende Brise.

2 Kommentare

  1. Hier hatte es auch wunderbar abgekühlt und ich habe gegen Morgen mit weit geöffneter Balkontür noch ein paar Stunden geschlafen. Im Lauf des Tages wurde es auch hier wieder ziemlich warm, aber die Schwüle ist weit weniger geworden. Für Samstag wurde übrigens schon wieder das nächste Unwetter vorangekündigt!

    Liebe Grüße – auch an Frau Wolf,
    Maksi

  2. Wolf

    16. Juli 2010 at 17:50

    Grüße habe ich ausgerichtet und ich soll ganz lieb zurück grüßen.
    Also unser Unwetter ungefähr 15 Minuten und dann war wieder alles vorbei.Die letzte Nacht war herrlich..es hatte sich auf 15 Grad abgekühlt und ich konnte endlich mal wieder richtig schlafen.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.