Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Was soll man davon halten

Da wurde gestern die „großen“ Unwetter angekündigt und was ist…nichts. Kein Tropfen Regen ist gefallen, geschweige denn, dass es gewittert hat. Es hat sich zwar abgekühlt und die Sonne versteckt sich hinter hohen Wolken, aber das war es auch schon. Blos gut, dass ich gestern noch die Blumen gegossen habe. Denn wenn ich mich auf Regen verlassen häte, dann müßte ich nun gießen.
Jedenfalls habe ich nun alle „Luken“ geöffnet um die warme Luft aus dem Haus und die Frische hinein zu bekommen.

6 Kommentare

  1. ja ich habe auch sehnsüchtig gewartet aber nix passierte, dafür zieht es sich jezz zu und leichter wind kommt auf, gutes omen 😆
    gut das der hasenstall fertig ist und es nun ruhig regnen kann.

  2. Gerade eben sind ein paar dicke, fette Tropfen vom Himmel gefallen. Ich konnte gerade noch die Filterreinigung zu Ende bringen. Aber so wie es aussieht, war es das auch schon wieder, zumindestens für den Moment.

  3. Jetzt haben sie uns die Gewitter für heute Nacht versprochen.

  4. Vorhin waren ein paar Donner zu hören und ein kurzer Schauer kam vom Himmel. Aber mitlerweile ist es draußen wieder alles trocken und die Luft hat so viel Feuchtigkeit aufgenommen, dass man kaum Luft bekommt.

  5. Bei uns wird es auch langsam unerträglich. Bis vorhin, wehte ja noch ein laues Lüftlein, aber nun ist windstill.

  6. Ich mußte vorhin auch ganz schnell die Türen und Fenster zu machen. Wenn man jetzt rausgeht, hat man das Gefühl in eine Waschküche zu kommen.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.