"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Android vs. Apple

Nachdem ich ja nun aus verschieden Gründen die „Welten“ gewechselt habe und mich so langsam eingewöhnt habe kann ich schon mal ein Résumé ziehen.

Honor 9 neben Apple 11

Interessanterweise ist das alte Gerät fast genauso groß wie das Neue. So brauche ich mich nicht weiter umgewöhnen und trotz des 6,1 Zoll Display ist es kein so großes „Brett“.
Was die Einstellungen angeht ist es keine so große Umstellung. Da hat sich Huawei doch schon gut von Apple inspirieren lassen. Das ist aber so gesehen gar nicht mal so schlecht. Warum soll man gutes nicht übernehmen. Allerdings gibt es doch viele Dinge die deutlich anders laufen als bei Androidgeräten.
Die Philosophie bei Apple was die Nutzung alternative Klingel- und Hinweistöne angeht ist schon sehr, vorsichtig ausgedrückt, ungewöhnlich. Wo man bei einem Androiden einfach alle .mp3 Dateien nutzen kann die es auf dem Gerät gibt, muss bei Apple erst einmal iTunes auf Windows bemühen um überhaupt Musik aufs Gerät zu bekommen. Wird schon mal schwierig wenn man kein Windows OS nutzt. Das ist bei Android deutlich einfacher, da kann man einfach die Musik vom Linux auf das Smartphone schieben. Zum Glück habe ich noch eine kleine Windowsinstallation.

Altes Gerät auf neuem Gerät

Wenn man dann denkt jetzt kann es ja losgehen mit der Auswahl des neuen Klingeltons hat man die Rechnung ohne Apple gemacht. Die müssen nämlich nicht nur eine bestimmte Dateiendung haben, nein sie dürfen auch eine bestimmte Länge nicht überschreiten. Zum Glück gibt es das Internet, denn da gibt es viele Anleitungen wie man Apple zufrieden stellen kann. Aber alles keine unüberwindlichen Hürden. Nur muss man wirklich ein wenig Zeit einplanen um es so zu haben wie man es möchte.
Ich nutze übrigens einige APP’s die ich gekauft habe und leider muss man die bei einem Umzug von einem ins andere System neu kaufen. Dabei ist mir aufgefallen, die Preise für Apple APP’s sind teils deutlich höher als für die gleiche Android APP. Das ist schade, hat aber sicherlich einen Grund den man als normaler User nicht kennt. Vielleicht sind die Entwickler aber der Meinung, wer ein Apple kauft kann auch ein wenig mehr Geld für die APP ausgeben. 😉
Nun wird es die Zeit zeigen müssen ob die Entscheidung richtig gewesen ist, nach vielen Jahren die Androidwelt zu verlassen um bei Apple anzudocken.

Ich habe übrigens ein paar Dinge mitgenommen. Die Tastatur habe ich gegen Gboard ausgetauscht und Google News ist auch mit umgezogen. 😊

2 Kommentare

  1. Maksi

    Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Bis jetzt klingt es für mich nicht so, als wenn sich der Umzug gelohnt hätte.
    Was die App-Preise angeht, vermute ich mal, dass es mit dem Absatz dieser zu tun hat. Noch ist Apple ja nicht so viel genutzt, wie Windows.
    Für mich käme ein Umzug auch viel zu teuer. Ich habe fast alle Apps, die ich gut und nützlich finde und viel nutze, auch gekauft. Die Werbung nervt einfach zu viel.
    Für Musik und Klingeltöne nutze ich übrigens „Zedge“. Gibt es das auch für Apple?

    • Chrisi

      Ob es sich lohnen wird, wird sich ja erst in vier bis fünf Jahren herausstellen. Denn der Hauptgrund für den Wechsel war ja der längere Support.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.