Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Erschütternde Entwicklung

So langsam frage ich mich, wo die Menschheit hin steuert. Gehen wir bald alle wieder mit Keulen auf einander los?

Wie man anhand des Impressums dieser Seite feststellen kann, lebe ich ziemlich weit in der Provinz, aber auch hier hat die Verrohung Einzug gehalten. Es vergeht kaum ein Tag an dem nicht von Schlägereien berichtet wird. Also nicht solche Sachen wie früher, wo sich ein paar Besoffene die Köppe eingeschlagen haben. Ich rede hier von Geschichten, wo vollkommen unbeteiligte Leute von ihnen fremden Personen zuerst angepöbelt und dann zusammen geschlagen werden. Gerade gestern wieder so ein Fall…Er kommt mitten am Tag aus der Bank und wird von zwei Männern und einer Frau angepöbelt und dann von den Männern zusammengeschlagen. Die Frau hat nach Zeugenaussagen zusätzlich versucht ihren Hund auf das Opfer zu hetzten. Zum Glück hatte das Tier wohl mehr Intelligenz als die Halterin und hat sich zurück gehalten.
Die Krönung der Entwicklung ist auch gestern passiert. Am Nachmittag ist eine Verkäuferin in einer kleinen Boutique niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden. Wir kennen den Laden, haben da selbst schon gekauft. Dort werden Modeschmuck und billige Klamotten verkauft, also nicht wo viel Geld zu holen ist. Ob die Frau den Angriff überlebt hat, kann ich noch nicht sagen, gestern Abend schwebte sie jedenfalls noch in Lebensgefahr.
Ich weiß wirklich nicht was in den Köpfen von den Leuten vorgeht, liegt es tatsächlich an zu viel Alkohol und zu wenig Arbeit? Kann man sich bald nicht mehr auf die Straße trauen ohne Gefahr zu laufen im Krankenhaus zu landen? Ich weiß, dass es müßig ist jetzt nach mehr Polizei zu rufen. Den Überfall auf die Verkäuferin hätten sie nicht verhindern können, aber vielleicht hätte man den Täter fassen können wenn es doch wie früher polizeilich Fußstreifen geben würde. Das würde aber voraussetzen, dass von der Politik die Voraussetzung für mehr Sicherheit geschaffen würde. Also mehr Geld in mehr Polizei. Aber ist das überhaupt gewollt?

2 Kommentare

  1. Diese entsetzliche Verrohung. Ich kann auch nicht glauben, dass die nur von Arbeits- und Perspektivlosigkeit kommt.

  2. wäre ja „schön“, wenn dies nur auf „zu viel Alkohol und zu wenig Arbeit“ zurückzuführen wäre, doch ein blick zu den hools bei fußballspielen zeigt, daß es offenbar auch in den sogenannten gut situierten und abgesicherten bürgerlichen kreisen (denn etliche der hools haben jobs, familie -oft sogar kinder, kein alk-problem) ein „bedürfnis“ (oder was auch immer krankhaftes) existiert, hemmungslos gewaltexzesse auszuleben. neulich habe ich erst von einem anderen „fall“ aus der provinz gelesen, da wurde eine behinderte frau auf offener dorfstraße am hellichten tag zu tode gequält, ekelhaft, ich habe die geschichte gar nicht bis zu ende gelesen…

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.