Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Erster Arbeitstag im neuen Jahr

Heute war Inventur angesagt, aber der Tag begann erstmal mit einer Überraschung.

Was das für eine Überraschung gewesen ist, kann man unschwer auf dem Bild zur Rechten erkennen. Hier zu Hause war es ja nur ein wenig weiß und die Fahrt nach Wernigerode verlief auch ohne besondere Vorkommnisse. Aber dann, kaum dass ich die B6 verlassen hatte, setzte der Schneefall mit aller Macht ein und die Straße war ruck zuck mit einer dicken Schneeschicht bedeckt. Das Bild zeigt den Blick aus unserem Büro quer über das Firmengelände.
Die Inventur verlief übrigens dank guter Vorbereitung ohne besondere Vorkommnisse und wir waren gegen Mittag fertig mit Zählen und schreiben. Was allerdings bemerkenswert ist, die Computeranlage hat sich wieder in den Urlaub verabschiedet und dürfte die längste zeit in Nutzung gewesen sein. Der Nachfolger steht ja schon seit langen in den Startlöchern und wird mit Sicherheit recht zeitnah in Betrieb genommen werden.

4 Kommentare

  1. Dieser schon lange nicht gesehene Anblick lässt in mir die Sehnsucht aufkommen, dass es hier doch auch mal wieder schneien möge – aber bitte nicht vor Montag, denn diese Woche wären wir dran mit Schnee Räumen, und ich hasse es, vor sieben Uhr aufstehen zu müssen! :-).

  2. Ohhhhhhh wie schöööööööön Schnee *neudischguck* und ich freu mich über den hauch bei uns *lach*
    ich freu mich schon, wenn ich in 8 Tagen in Basel bin, dann kome ichauch weite rin die Schweiz noch reinund hoffe, dort noch mehr Schnee zu finden *gg*

  3. Schnee und Glatteis sind schrecklich, wenn man gezwungen ist, das Auto beruflich zu nutzen. Während der Hauptverkehrszeiten gehts ja noch, aber wenn man wie ich morgens um 5 oder nachts um 23 Uhr noch unterwegs sein muss, ist das mehr als mühsam.

  4. Wenn Du um 5:00 Uhr dort gewesen wärst, dann hättest Du auch Glück gehabt. Der Schneefall setzte erst kurz vor 6:30 Uhr ein. Aber sonst kenne ich das auch, mitten in der Nacht unterwegs und der Straßendienst schläft.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.