Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Glück mit dem Wetter

Wir hatten heute morgen beim Spaziergang ganz viel Glück mit dem Wetter.

Nachdem wir uns bei der Kleidungswahl auf Regen eingestellt hatten, hat es natürlich nicht geregnet. Was uns aber nicht weiter unangenehm gewesen ist. Zwar war es unter Regenjacke und -hose ein wenig warm, aber die Jacken haben wir ausgezogen und so ging es recht gut, nebenbei wurden wir ja vom starken Wind gekühlt. Als kleines Schmankerl haben ich uns ein paar Kirschen gepflückt, die wir dann mit viel Genuss verspeist haben. 🙂
Kaum waren wir zu Hause begann der Regen, welcher bisher noch nicht wieder aufgehört hat.

4 Kommentare

  1. gratulier Dir!

    ich hatte soeben das Vergnügen extrem medidativ mit max. 75km/h 140km auf der Autobahn zurückzulegen.
    es war aber ein verdammt gutes Gefühl zu sehen, dass die Autofahrkollegen und kolleginnen max minimalst schneller unterwegs waren – Aquaplaning Ende nie und Scheibenwischer leisteten Höchsteinsatz – 🙂

    • Es ist zwar gut zu lesen, dass die anderen Fahrer anscheinend auch alle sinnig unterwegs waren, leider ist das ja nicht immer so, aber solche „Wasserspiele“ sind nicht wirklich lustig und das muss glaube ich niemand haben.

  2. Huhuuu … ich bin heute vorsichtshalber Daheim geblieben. Man konnte sich nämlich auf nix verlassen. Kaum lunzte die Sonne man hinter den dicken Wolken hervor, wurde sie auch schon wieder vom nächsten Regen verscheucht.
    Schönen Wochenbeginn morgen. Ich muss leider auch wieder 🙁

    OT: Herr Wolf, du kriegst gleich Post.

    • Also wir habe ja das schlechte Wetter gesehen, zum Glück war es aber in den Bergen gefangen. Ab und an bekamen wir auch ein paar Tropfen ab, die brachte aber der Wind mit.
      Mal schauen ob es heute noch ein Beitrag mit Video auf der Tupfenbande geben wird.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.