Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Ich kriege eine dicken Hals

Nein, ich werde nicht krank….
Aber wenn ich von solchen Taschenspielertricks lese,

Die Große Koalition erwägt weitere drastische Steuererhöhungen, um die Gesundheitsreform zu finanzieren. Im Gegenzug sollen die Krankenkassenbeiträge sinken.

dann stellen sich bei mir die Nackenhaare auf. Sorry, haben die in Berlin alle was an der Waffel? Da wird versprochen die Krankenkassenbeiträge zu senken und auf der anderen Seite die Steuern zu erhöhen. Ähm Frau Merkel, wir warten immer noch auch die letzte Senkung der Krankenkassenbeiträge.

Dann lese ich heute in der Zeitung, dass die Regierung die Unternehmen steuerlich entlasen will. Vorallendingen die Kapitalgesellschaften die im internationalen Wettbewerb stehen sollen entlastet werden. Da zeigt sich mal wieder die fachliche Kompetenz von Frau Merkel. Denn gerade die, die sie nun entlasten will, zahlen doch die wenigsten Steuern. Das sind doch die, die ihre Verluste in „Timbuktu“ hier in Deutschland vorsteuerlich abziehen können um dann im besten Fall hier keine Steuern mehr zahlen müssen.
Wie mir scheint, wird die Politik der Regierung Schröder nahtlos weitergeführt. Die Bürger bekommen den Gürtel so eng gezogen, dass ihm schon die Augen aus dem Kopf austreten und die Kapitalgesellschaften bekommen Steuergeschenke.

4 Kommentare

  1. Nun funktioniert die Politik nun einmal nach dem Motto, ich nehme etwas aus der einen Tasche und stecke es in die andere und umgekehrt, dabei fallen dann immer wieder große Krümmelchen ab. Diese werden dann sofort von den Großen aufgepickt.

  2. Volksvertreter …was für ein Unwort. Anstatt an den richtigen Stellen endlich mal zu sparen, wird wie immer weiter bei den Kleinen abkassiert. Denen gehört mal richtig auf die Finger gekloppt!

  3. Sie können es solange tun wie wir keine bessere Antwort haben!
    Sie werden es solange tun wie wir keine bessere Antwort haben!

  4. Nur wer soll ihnen denn auf die Finger klopfen. Die Wähler waren ja im letzten Jahr noch nicht mal bereit, dass Risiko der Großen Koalition zu sehen. Was im übrigen von vielen Seiten genauso geschildert worden ist. Aber keiner wollte die Mahner ernst nehmen. In meinen Augen ist der überwiegende Teil der deutschen Wähler überhaupt nicht demokratiefähig. Die sind damals dem Schröder auf den Leim gegangen und haben ihn das zweite Mal gewählt, obwohl die ersten vier Jahre ein Katastrophe waren und sie habe letztes Jahr die Große Koalition gewählt obwohl es klar zu sehen war wo die Reise hingeht.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.