Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Leuteverdummung oder Masche?

Wie man ja weiß, lebe wir hier zur Zeit von staatlichen Almosen und so dachte ich mir, ruf doch mal an. Ach so, Ihr wisst ja nicht wo ich anrufen wollte….
Am Samstag stand eine Annonce einer Zeitarbeitsfirma in der Zeitung. Sie würden angeblich 5 Gabelstaplerfahrer für ein Logistikzentrum suchen. Nun gut, es ist zwar nicht mein Traumjob und von der Zeitarbeitsbranche hat man ja auch so manche negative Geschichte gehört. Aber ich habe mir gedacht, man kann es ja mal ausprobieren und mehr Geld als die staatlichen Almosen würden es wohl auf jedenfall sein und ich müßte mir nicht mehr die gut gemeinten Ratschläge meines „Beraters“ anhören (auswandern nach Österreich, Ingrid hat darüber herzlich gelacht). Also gesagt getan, ich also heute morgen da angerufen….Nach dem dritten Versuch hatte ich dann eine „nette“ Dame an Telefon die mir erklärte, dass die ausgeschrieben Jobs zwar nicht mehr zur Verfügung stünden. Ich könnte aber gerne mal vorbei schauen denn es würde sich immer wieder etwas ergeben.
Ups….da gingen beim Wolf schon gleich mal die Alarmlampen an, Samstag in der Zeitung und Montagmorgen schon alles besetzt?????? Ich habe das Angebot zwar dankend angenommen, man will ja nicht unhöflich und arbeitsscheu erscheinen, aber einen Termin habe ich vorerst nicht mit ihr ausgemacht. Damit war das Telefonat erstmal beendet und habe erstmal „Tante Google“ mit dem Namen der Firma gefüttert und nach dem was ich an Erfahrungsberichten gelesen habe, scheint die betreffende Firma eher zu den schwarzen Schafe der Branche zu gehören. Das geht von Warten aus Geld und überhaupt sehr seltsamen Entlohnunggebaren bis zu „Hire and Fire“. Alles in allem glaube ich, dass ich mit dieser Firma keinen Vertrag abschießen möchte.

10 Kommentare

  1. So, so, Du verweigerst zumutbare Arbeit??? [Zynismusmodus off]

    Im Ernst, mir scheint die Anzahl der hochnot unseriösen Jobangebote zu wachsen. Zumal sich diese „Unternehmen“ blind darauf verlassen können, dass die AA und ARGE nix schnallen. Am besten stellen die Dich ein und kassieren noch einen Lohnzuschuss in voller Höhe. Wovon Du aber nichts zu gesicht bekommst, weil sie Dir kein Gehalt bezahlen und bevor du es einklagen kannst, sind sie irgendwo in London untergetaucht. Hängst da nicht zufällig ein Inc. am Firmennamen?

  2. Ersten kann ich ja nichts verweigern was sie nicht haben…. Zum anderen wissen sie ja nicht wer ich bin. Ich habe nämlich die Telefonnummerübertragung ausgeschaltet gehabt 😉
    Ein Inc. kann ich Dir nicht bieten. Eher eine „seriöse“ deutsche xxxxxxx – xxxxxxx – Verwaltungs AG & Co.KG, aber das sind meisten ja sowieso die Schlimmsten.

  3. Ich mein ja nur, ein Inc. lässt sich in England billig gründen und ist in Deutschland nicht justizabel, dann sind solche Sachen leicht möglich

  4. Ich weiß, deswegen würde ich bei einer Inc. wohl auch nur gegen tägliche Entlohnung arbeiten wollen. 😉

  5. Gute Idee, das merke ich mir *g*

  6. Aber denke daran, nur Bargeld. Nicht das Du nachher einen „Schüttelscheck“ bekommst.

  7. Tja, leider steigt in Zeiten wie die unsrige, die Zahl der unseriösen Jobangebote.
    Je schlechter es den Menschen geht, umso höher die Anzahl.
    Die Not wird ausgenutzt.
    Traurig ist das.
    Wenn Du einen guten Draht zu Deinem Bearbeiter hast, sprich er nicht immerzu wechselt, dann teile ihm diese Absage mit und auch was Dir an dieser Firma nicht so positiv aufgefallen ist.
    Zum einen wird Deine Jobanfrage positiv aufgenommen und zum anderen könnte es sein, dass die Firma einen Vermerk bekommt und dort einmal genauer hingeschaut wird, bevor von seiten der BA oder Arge dorthin Arbeitslose vermittelt werden.
    Sowas kann ja schließlich auch vorkommen.
    Vorherige Hinweise werden immer dankbarer aufgenommen, als die Beschwerden hinterher.

  8. Kann dir die BA nicht eine seriöse Zeitarbeitsfirma empfehlen? Die müssten doch auch interne Ermittlungen/Statistiken über die Seriosität solcher Firmen führen?

    Aber vielleicht überschätze ich hier die Leistungsfähigkeit, bzw. den Leistungswillen der BA, Leistung wird anscheinend nur von den Arbeitssuchenden verlangt… 🙁

  9. MySelf, die AA und eine Statistik? Die shcicken doch die Leute auch gerne mal zu Schneeballvertrieben oder anderen unseriösen Unternehmen. Oder folge mal den Link von mir, die sind doch freundlich gesagt meist vollkommen überfordert.

  10. Ich habe eh das Gefühl, dass die das gar nicht interessiert. Hauptsache die Statistik geht nach unten.
    Das beste Beispiel ist der der Rat, ich solle doch nach Österreich oder die Schweiz gehen. Da würden sie Leute suchen und so viel Geld wie dort, würde ich hier niemals verdienen.
    Nur dumm, dass ich ja Kontakte sowohl nach Österreich wie auch in die Schweiz habe. Die Ingrid aus Österreich hat mir eine ziemlich gute und der Realität entsprechende Schilderung der Jobsituation gegeben. Kurz zusammengefasst, es wird niemand an der Grenze stehen und mich mit einem Blumenstrauß erwarten und ein roter Teppich wird auch nicht ausgerollt.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.