Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Neue Brille

Seit gestern ziert sie nun meine Nase, die neue Brille.

Allerdings habe ich hier am Rechner noch erhebliche Probleme. Irgendwie kann ich das was ich auf dem Bildschirm an Schrift sehe noch nicht klar erkennen. Nun bin ich mir noch nicht sicher, ob es daran liegt, dass die Augen sich noch an die neue Brille gewöhnen müssen. dagegen spricht allerdings, dass ich alles Andere sehr gut erkennen kann. Es könnte auch damit zusammenhängen, dass der Monitor für die neue Brillenstärke zu weit entfernt steht. Aber ich kann doch nicht den Monitor auf 30 cm heran holen, wie sieht das denn aus.Vielleicht liegt es aber auch einfach daran, dass die Neigung des Monitors nicht stimmt. Jedenfalls bin ich hier am Rechner mit der Neuen noch nicht glücklich. Ansonsten ist es sehr gut, ich kann wieder super lesen und die Überlastung der Augen ist auch weg.
Nun kommen wir noch zu dem Aussehen, die neuen Brille passt viel besser zu mir. Gerade so im Vergleich zwischen der alten und den neuen Brille wird klar, dass die Alte nicht mehr so toll zu mir passte. Ach ja, auch Wunsch einer einzelnen Dame, hier nun ein vorher nachher Bild. ==> klick
Ich weiß, dass vorher Bild ist ein wenig unvorteilhaft weil zu weit entfernt, aber es hat leider, im Selbstversuch, nicht besser geklappt. Im Übrigen ist das eine Prämiere, der Wolf in Nahaufname und gut zu erkennen. 🙂

8 Kommentare

  1. Ui ,die sieht aber mega schick aus ,die passt auch total zu dir. Vor allem sind diese Brillen total trendi , habe auch eine in der Form.
    Danke dass man mal wissen darf wie du aussiehst *freu* Habe mich dich ganz anders vorgestellt und muss sagen sympatisch siehste aus.
    Aber, warum du die Schrift nicht lesen kannst, weis ich nicht, bei mir sind die Umstellungen immer sehr schnell um.
    Liebe Grüsse und einen schönen Wochenstart
    Steffi

    • Wolf

      29. Juni 2009 at 16:09

      Das mit dem anders vorstellen ist eigentlich immer so, da spielt einem die Phantasie einen Streich.
      Das mit dem Lesen liegt einfach daran, dass der Bildschirm zu weit entfernt ist. Die Brille ist so ausgelegt, dass ich gut ein Buch oder Zeitung lesen kann. Dummerweise sind die aber in der Regel keine 60 bis 70 cm entfernt sondern nur 30 – 40 cm. In der Entfernung kann ich super lesen, aber das hat mir die Optikerin schon prophezeit. Die hat schon gesagt, dass ich auf weitere Entfernung mit der neuen Brille erheblich schlechter sehen könne als mit der Alten.

  2. Ich kann mich Steffi nur anschließen: die neue Brille steht dir sehr gut!
    Auch ich habe mir dich ganz anders vorgestellt … irgendwie älter und bärtig 😉 Frag mich aber bitte nicht, weshalb … ich weiß es nicht. Auf jeden Fall hat mich das Foto nicht verschreckt und ich werde immer wieder hier kommentieren *g*

    Einen guten Start in die Woche wünscht dir
    Maksi

    • Wolf

      29. Juni 2009 at 16:12

      Älter und bärtiger??? :mrgreen:
      Damit kann ich nicht dienen, wobei ich ja nicht weiß, was Du unter älter verstehst, denn so jung bin ich ja nun auch schon nicht mehr.

  3. Ach wat biste scheen… *frechgrins*
    Übrigens hat mein Gleitsichtbrille bei Fielmann nur 112 Euro gekostet (Gestell und Gläser)…

    • Wolf

      3. Juli 2009 at 17:54

      ..danke für das Kompliment. :mrgreen:

      Für den Preis bekäme Frau auch eine normale Gleitsichtbrille. Aber nicht mit eingeschliffenem Prisma, selbst tönend und doppelt entspiegelt. Da müsste dann auch Fielmann passen.

  4. Liebes Wölfchen, welches Bild ist denn das Vorher- und welches das Nachher-Bild?

    😉

    Ich finde, du siehst mit beiden gut aus. Ich weiß gar nicht, was du hast.
    Das ist ehrlich gemeint!

    • Wolf

      15. Juli 2009 at 16:11

      Also, das linke Bild mit der unscheinbaren Brille ist das Vorher-Bild und damit ist folglich das rechte Bild das Nachher-Bild. :mrgreen:

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.