Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

neuer Schreibtischstuhl

Nachdem mein alter Stuhl am Samstag ein wenig inkontinent geworden ist, musste ich mir heute einen neuen Stuhl beschaffen.

Am Samstagnachmittag gab es plötzlich ein rauschendes Geräusch im Wohnzimmer, dessen Quelle konnten wir auf die Schnelle nicht deuten. Nach ein paar Minuten bin ich dann über eine seltsame braune Flüssigkeit auf dem Teppichschoner „gestolpert“. Zum Glück habe ich so ein Teil, um den Teppich vor den Rollen des Stuhls zu schützen. Denn sonst wäre das Öl aus der Hydraulik im Teppich gewesen. So ließ es sich recht einfach entsorgen und der Stuhl wanderte auf die Terrasse und wird sich demnächst im Sperrmüll wiederfinden. Das Teil war eh von Anfang an bescheiden…recht teuer und nach knapp zwei Jahren war er durchgesessen. Jedenfalls habe ich mir nun einen im Preis reduzierten Stuhl im dänischen Bettenhaus gekauft. Bei dem muss man allerdings handwerklich begabt sein, denn eine Aufbauenleitung sucht man vergebens im Karton. Zur Zeit habe ich die Armlehnen mal angeschraubt, ist ja beim Schreiben ganz bequem, der Nachteil ist allerdings, mit den Lehnen passt er nicht unter den Schreibtisch. Wird also sicherlich noch Raum zu Änderung sein.

4 Kommentare

  1. Mir gings vor Jahren ähnlich. Der ziemlich teure „Chefsessel“ hat sich innerhalb von knapp 3 Jahren aufgelöst. Nun habe ich ein Art Halbschale aus dem schwedischen Möbelhaus, in dem ich besser sitze als in dem Designerding und die schon 3 Jahre gute Dienste leistet – vor allem sieht sie noch aus wie neu und ich kann sie auch als Zusatzsessel in der Sitzecke verwenden.

  2. Mein Sessel zu Hause zeigt auch schön langsam Auflösungserscheinungen und ich seh mich fortlaufend um einige gute um, aber die in denen ich perfekt drinnen sitze kosten eine Lawine und mit billig Sesseln haben wir teilweise auch nicht so gute Erfahrungen gemacht. Vermutlich wie bei vielen anderen Sachen. Glück muss man haben. 🙂

    lg Cattie

  3. Ich muss jetzt natürlich erstmal sehen wie lange das Teil hält.

  4. Dann gut testen 🙂

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.