Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Nun ist es passiert

Ich bin alt geworden……..
Wie ich darauf gekommen bin? Ich habe heute eine Lesebrille beauftragt. Der Sehtest hat ergeben, dass das eine Auge einen Unterstützung benötigt und durch diese Schwäche ist das andere Auge ständig überanstrengt. Ab Freitag hat der Wolf dann beim Lesen und Computern eine Brille aus der Nase.

8 Kommentare

  1. Wird der Hexe auch so gehen, wenn sie denn endlich mal beim Augenarzt war

  2. Augenarzt kannst Du vergessen. Ich habe gestern mit der Krankenkasse gesprochen und die nette Dame hat mir den Rat gegeben, erst zum Optiker zu gehen und dort die Prüfung machen zu lassen. Die Ärzte würde ihr Patienten teilweise auch erst zum Optiker schicken. Wenn wirklich was ist, was den Arzt nötig machen würde, dann würden die das schon merken und man könne dann immer noch zum Arzt gehen. Allerdings ist es wohl so, dass sechs Monate Wartezeit durchaus normal sind. Ich empfinde das zwar als nicht normal, denn wenn etwas schlimmes ist, dann kann bis dahin das Auge schon „rausgefallen“ sein.

  3. Ja da reicht der Optiker eigentlich aus, für die richtigen Sachen ist der Augenarzt zuständig.
    Aber leider lässt sich da die Terminvorgabe, wie mit einer Loterie vergleichen.
    Vielleicht müsstest Du das mal in einer Stadt versuchen, die nicht so leicht zu erreichen ist. Da könnte es etwas schneller gehen.
    Aber soviel Auswahl ist da bei Euch auch wieder nicht.
    Jedenfalls besagt eine Brille nicht, dass Du nun alt wirst.
    Dann müssten die Schulklassen zur Hälfte mit Rentner gefüllt sein.

  4. Die nette Dame von der Krankenkasse hat zu mir gesagt, ich könne es zwar in den umliegenden Städten versuchen, aber unter 4 Monate wäre wohl auch dort nichts zu machen. Deswegen ja der Rat, erstmal zum Optiker zu gehen.

  5. Wo wohnt ihr denn alle? Ich gehe zu meinem Augenarzt und bin nach spätestens 2 Stunden Wartezeit dran. Beim Optiker gehts etwas schneller…

    Naja, is eben die Hauptstadt…

  6. @Wolf: Aber bei anderen Fachärzten sieht es teilweise nicht mehr anders aus. Wartezeit mitunter auch ein halbes Jahr und wer glücklicherweise einen Termin ergattern konnte, benötigt einen Tag Urlaub, denn die Wartezeit beim Arzt selber beträgt dann auch noch einmal drei bis vier Stunden.
    Selbst in der Stadt schaut es nicht anders aus.
    @Flocke: In der Provinz, aber bei mir ist Magdeburg gleich um die Ecke und das ja auch eine Hauptstadt und selbst dort ist es ganz schlimm.
    Wenn ich eine Überweisung zu einem Facharzt bekommen soll, sagt mein Hausarzt immer, ich soll mich erst anmelden und dann kurz vorher die Überweisung rausholen, denn meistens gibt es im gleichen Quartal keinen Termin mehr.
    Und ich mach nun eigentlich das Hausarztprogramm mit, dass heißt eigentlich maximal 30 Minuten Wartezeit und schnellere Termine beim Facharzt, aber nix ist. Wir haben halt von Jahr zu Jahr weniger Ärzte.

  7. Mich würde mal interessieren, was passiert, wenn man mit dem Sozialgesetzbuch unter dem Arm in die Praxis kommt.

  8. Irgendwie kann ich mich mit euer aller Kommentaren nicht wirklich anfreunden 🙁

    Zuerst zum Optiker, dann zum Augenarzt…??

    Ziemlich gefährlich, die Optiker können nämlich nur die Abweichung von der Soll-Sehschärfe zur Ist-Sehschärfe feststellen, aber nicht die Ursache dafür 🙁

    Bestehende bzw. sich anbahnende Augenkrankheiten können von einem Optiker nicht diagnostiziert werden!!

    Aber klar, die „freundliche Dame“ der KK hat natürlich nur die
    für die jeweilige KK kostengünstigste Variante parat 🙁

    Da bestehe ich lieber als Kassenpatient auf die Untersuchung durch einen Augenarzt 😉

    Und Terminschwierigkeiten hatte ich in meiner Stadt (die keine Grossstadt ist), noch nie, Wartezeit max. eine Woche 😉

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.