Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Schnee satt

Bei Aufwachen eine böse Überraschung erlebt.

Wir haben gerade einen kleinen Vorgeschmack was in Schleswig-Holstein abgegangen ist. Es stürmt ja schon seit gestern, aber seit gestern Abend schneit es auch noch dazu….Schneeverwehungen in stattlichen Höhen.

PS: Ich habe aus der kleinen Randbemerkung mal eben einen richtigen Beitrag gemacht.

8 Kommentare

  1. Ihr seid ganz schön gebeutelt. Hier hatte es zwar auch geschneit, aber es blieb so gut wie nix liegen. Momentan fallen vereinzelt ein paar Flocken, aber auch total harmlos. Stürmen tut’s auch nicht. Manchmal hat es halt auch Vorteile im „Kessel“ zu wohnen.

    • Wolf

      5. Dezember 2010 at 09:33

      Also hier bei uns hat es heftig zu geschlagen und es ist vorerst kein Ende in Sicht.
      Die Unschärfe im Bild rührt von dem Wasser auf den Scheiben her. Aber ich glaube, man kann gut erkennen was hier abgeht. Die Schneehöhe auf der Straße dürfte so bei 20 cm liegen und wir werden auch nicht mit den Hunden wegfahren. Frau dreht gleich hier eine Runde und ich werde mal ein wenig Platz schaffen..für den neuen Schnee

  2. Au weia, das sieht wirklich schon heftig aus! Da kann ich nur hoffen, dass das bei euch bald wieder aufhört. Sonst bist du Schwarzenegger II. vom vielen Schippen, wenn erst der Schnee nächstes Jahr weg ist 😉

    • Wolf

      5. Dezember 2010 at 10:00

      Laut Wettervorhersage, soll es nächsten Sonntag regnen bei 6 Grad plus. Nun ja, jetzt könnte das Zeug auch bis Weihnachten liegen bleiben.
      Ich vermumme mich jetzt erst einmal und schiebe das weiße Zeug auf die Seite, damit Platz ist für den Nachschub

  3. Nun schipp doch bitte nicht so doll. Meine paar Flocken und die Freude über das „im Kessel wohnen“ haben blankem Entsetzen Platz gemacht. Hier schneit es jetzt auch wie doof. Und es kommt aus Richtung Osten *hmpf*

    • Wolf

      5. Dezember 2010 at 11:28

      Ich komme gerade wieder hinein und ich bin vollkommen fertig.
      Bei uns wird es bestimmt noch ganz lustig, denn wir sind gerade am Wechsel zum Regen. Der Schnee ist klatschen nass und es ist schon einiges an Regen dazwischen. Darum musste ich auch unsern Garagenhof frei schaufeln. Denn Regen auf den Schnee ist überhaupt nicht lustig

  4. Nein, Regen auf Schnee ist nicht lustig, und Schneeregen, wie er bei uns heute den ganzen langen Tag ununterbrochen fiel, auch nicht, besonders wenn in der Nacht davor einige Minusgrade herrschten. Uhu hat mir heute früh telefonisch verboten, ihn in der Reha zu besuchen, nachdem eine Mitpatientin, die sich mit ihren Krücken einige Schritte vor das Haus gewagt hatte, mit Schwung auf ihre neu eingesetzte Hüfte gefallen war. Er macht seine Trainingsgänge lieber in den langen Fluren der Klinik.
    Morgen nehme ich ein Taxi – wenn die überhaupt fahren können…

    • Wolf

      6. Dezember 2010 at 15:56

      Bei solch einem Wetter sollte man wirklich genau überlegen, ob man wirklich vor die Tür muss und alles Unnötige verschieben.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.