Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Wetter oder was soll es

Nachdem in Deutschland Gegenden im Schnee versinken, die eigentlich sonst nie Schnee haben, wir aber kaum Schnee abbekommen haben, frage ich mich „was soll das“?

Also nicht das ist besonders traurig bin, dass wir kaum Schnee haben und das bisschen Schnee heute schon wieder am tauen ist, aber merkwürdig finde ich es schon. Ist das wirklich eine Folge der Klimaänderung, oder ist es nur ein ganz normaler Wetterzyklus?
Seltsam ist es allerdings schon, dass wir bis zu der Nacht auf gestern überhaupt keinen Schnee hatten. Eigentlich kommt Ende November schon mal der erste Schnee. Klar bleibt der nicht liegen, aber der Winter klopft halt schon mal zaghaft an. Wir hatten bisher aber nur über Weihnachten zwei kalte Tage mit mäßigem Frost, gestern früh zeigte das Thermometer schon wieder Plusgrade und heute werden auch 2 Grad plus angezeigt und es regnet. Es scheint auch so weiter zu gehen, denn die Vorhersagen sagen Regen und Temperaturen von fünf bis sechs Grad voraus. Vom Winter, wie man ihn kennt, ist weit und breit nichts zu sehen. Wenn ich ehrlich sein soll, so bin ich auch nicht böse darüber. An Weihnachten hätte ich mir ein wenig Schnee gewünscht, da ist er nichts geliefert worden, nun kann er auch ganz weg bleiben.

6 Kommentare

  1. Ich befürchte, dass uns das dicke Ende noch bevor steht. Irgendwie haben sich die Jahreszeiten nach hinten verschoben … ist so mein Gefühl.

    • Chris

      30. Dezember 2014 at 13:44

      Mal schauen ob da noch etwas heftiges im Februar kommt. Denn das ist ja hier eigentlich der klassische Wintermonat mit viel Schnee und knackiger Kälte

      • Ich werde mir jedenfalls meine Futterkammer vorher gut füllen *lach* … dann muss ich wenigstens nicht aus dem Haus.

        • Immer Essen im Sinn : )
          Im Februar kann ich es mir nicht aussuchen, da muss ich morgens raus.

          • Du musst ja eh Schnee schippen :-p

            • Chris

              31. Dezember 2014 at 09:09

              …und arbeiten. Das ist wichtiger und zu gleicht unangenehmer. Denn die Fahrt nach Wernigerode ist bei Schnee nicht so witzig. Zumindest bis zur Landesgrenze muss ich mich oft durchkämpfen.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.