Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Frühling im November

Nach der Sintflut von Gestern hatten wir heute nun Frühling

Nachdem heute morgen beim Aufstehen die Sonne schon vom Himmel lachte, sind wir mit den Hunden natürlich zum Spazieren gehen in die Natur gefahren. „Frau Wolf“ meinte noch, zieh dich nicht zu warm an, es ist Frühling draußen. 🙂
Nun ja, so ganz Unrecht hatte sie ja auch nicht, denn 18 Grad lassen einen ja auch eher an Anfang Mai denken als an Mitte November. Wir sind dann im herrlichen Sonnenschein spazieren gegangen und trotz des teils recht starken Windes habe ich auf halber Strecke meine Sommerjacke ausgezogen, es war mir einfach zu warm.
Damit wir aber nicht übermütig werden, soll es morgen ja schon wieder Schmuddelwetter mit deutlich niedrigeren Temperaturen geben. Aber egal, solch einen schönen Tag kann uns niemand mehr nehmen.

7 Kommentare

  1. Der gestrige Tag war wirklich vom Allerfeinsten! Ich hätte ihn gerne draußen im Freien genossen, aber leider meinte mein Kreislauf, dass ihm dieses ständige Hin und Her zu viel sei und er sich deshalb mal melden müsse. Kurz: er hat mir den ganzen Tag versaut 🙁

  2. Schön aber alles andere als normal dieses Wetter. Mal so dann wieder anders herum. Ich kann da Maksi gut verstehen, diese Problematik habe ich leider auch und da freut es einen dann schon deutlich weniger wenn es zu solchen Frühlingsansätzen kommt.

  3. Wolf

    15. November 2010 at 16:41

    Also ich hatte diesmal keinerlei Probleme mit dem Wechsel. Sonst bin ich ja auch mit Nebenwirkungen dabei, aber diesmal oh Wunder nicht.

  4. Beneidenswert! Bei uns waren es morgens 15 Grad und ein klein bisschen Sonne und trocken, so dass ich Terrasse und Tisch vom nassen Laub befreite, aber als das Frühstück fertig zum Aufdecken war, wurde es schon wieder nasskalt, und wir blieben drin. Man soll ja auch nicht übermütig werden…

  5. Ja, den Sonntag habe ich auch sehr genossen – habe nachmittags reichlich Sonne genossen. Das tat gut nach dem Depriwetter vorher.
    Frühling scheint es wirklich zu werden: die Clematis blüht, der Sommerflieder treibt neu aus, und die ersten Frühlingsblüher unter den Sträuchern fühlen auch schon mal vorsichtig an.
    Verrückt …

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.