Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Interessante Verhältnisse

Bei uns hat es in der Nacht und am Morgen teils heftig geregnet.

Das ist mal ein Einblick auf die Zustände die hier auf den Straßen herrschen. Der dunkle Weg ist unser Eingang und ein kleines Stück vor der Gartenpforte und dann kommt ein ca. 3 Zentimeter hoher Absatz auf das derzeitige Straßenniveau. Denn das graue ist die Eisschicht, welche den Asphalt bedeckt und die wird uns auch noch geraume Zeit erhalten bleiben. Denn wenn das Eis nicht aufgebrochen wird, sodass die Wärme und das Regenwasser arbeiten können, läuft das Wasser einfach auf der Schicht ab und die Kälte im Boden kühlt das Eis weiterhin von unten.
Sobald das Eis aufgebrochen ist, habe ich vor unserer Einfahrt gemacht, taut es relativ schnell weg. Denn bei 5 Grad Plus und leichtem Wind geht das dann ganz schnell.

2 Kommentare

  1. Mach ’ne Eisbahn draus und kassier Eintritt 🙂 Das sieht ja wirklich lebensgefährlich aus.

    • Wolf

      6. Januar 2011 at 13:23

      Auf der anderen Seite, ist unser Durchgangsstraße durch das Wohngebiet, da ist es auch nicht viel besser, aber da kann man wenigstens in der Fahrspur gehen. Zumindest so lange kein Auto kommt. Aber die Schicht ist tatsächlich ungefähr drei Zentimeter dick, das dauert eine Weile bis die weg ist. Aber eben kam hier doch tatsächlich ein Radfahrer durch geradelt, also manche Leute haben wirklich eine Meise.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.