Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Neujahrsspaziergang 2010

Er hat stattgefunden und ich habe es auch nicht vergessen.

gestern früh sind wir mit den Hunden los und durften dann die Eiskunst von Mutter Natur bewundern. Der Eisregen der letzten Tage hat die interessantesten Skulpturen hinterlassen. In Verbindung mit dem Schnee sah das noch interessanter aus. Nur die Sonne hat ein wenig gefehlt, denn dann wäre es vermutlich noch schöner gewesen.


5 Kommentare

  1. Oh wie schön. So eine gläserne Welt hat doch was. Ich habe solch ein Schauspiel nur wenige Male erlebt, aber es hat mich jedes mal total fasziniert. Es sah einfach sehr schön und anmutig aus, und ich habe jeden Schritt genossenn, den ich durch diese verzauberte Glaswelt schreiten konnte.
    Dir wird sie ja wohl auch noch ein paar Tage erhalten bleiben.

    • Wolf

      2. Januar 2010 at 20:00

      Ich habe nur arge Bedenken, dass die Bäume das nicht lange aushalten. Zumal jetzt noch der Schnee dazu gekommen ist.
      Aber es sah schon faszinierend aus, wenn Grashalme plötzlich die Stärke einen Daumens haben. Zumal man deutlich sehen konnte, dass der Wind dabei war, denn der Eispanzer war nicht gleichmäßig um den Kern angeordnet.

  2. Das sieht total faszinierend aus! Nur habe ich, wie du, Wolf, arge Bedenken, was die Haltbarkeit der Äste angeht. Das dürfte ein ziemliches Gewicht sein, was die da zu tragen haben. Aber die von dir fotografierten Büsche sehen aus, als könnten sie es schaffen, weil sie von Natur aus biegsame Zweige haben.

    • Wolf

      3. Januar 2010 at 09:40

      Die Bäume auf dem Bild sind alles alte Kopfweiden, die sollten das auch aushalten können. Allerdings habe ich soeben wieder 10 cm Schnee beiseite geräumt, so langsam reicht es mir. 🙁

  3. Sicher wird der ein oder andere Zweig oder Ast abbrechen, aber das ist für die Natur ja kein Problem. Die wächst sich immer wieder zurecht.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.