Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Schneesturm vom Feinsten

Wir waren heute zu unserem monatlichen Einkauf im Südharz und auf dem Rückweg erwischte uns ein Schneesturm vom Feinsten.

Auf dem Hinweg war ja noch alles schön. Wir konnten die verschneiten Bäume bewundern und bis auf die dicken Wolken am Himmel und die nassen Straßen war alles in Ordnung. Aber der Rückweg wurde dann lustig. Kaum hatten wir die Höhen des Harzes erreicht, da begann der Schneefall. Je höher wir kamen um so mehr verwandelte sich der Schneefall zu einem richtigen Schneesturm und ruck zuck waren die Straßen mit einer dicken Schneeschicht bedeckt. Aber durch das Gewicht des Einkaufs und dem Umstand, dass wir ein Allradfahrzeug haben, kamen wir gut voran und das Fahren machte sogar ein wenig Spaß. Einzig die etwas eingeschränkte Sicht trübte den Spaß ein wenig. 😉

4 Kommentare

  1. Da iss wieder! Und sie hat sogar die ersten Hürden eines Schneesturms mit Erfolg hinter sich gebracht. Schön, dass es hier wieder etwas zu lesen gibt 🙂

  2. Chris

    4. Dezember 2012 at 19:46

    Ich muss noch ein wenig durchforsten, aber das Weblog wird bleiben. 🙂
    Die Rückfahrt war wirklich lustig. Noch lustiger wäre es gewesen, wenn ein wenig weniger andere Autofahrer unterwegs gewesen wäre. dann wäre die Fahrt bestimmt noch lustiger gewesen.

  3. Na endlich, ich dachte schon, das wird nix mehr 🙂

    Was nun das Fahren bei Schnee und dazugehörigem Sturm angeht, bin ich ganz deiner Meinung – das kann absolut Spaß machen. Dann nämlich, wenn man nicht zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Ort sein muss. Ich bin heilfroh, dass ich nimmer bei jedem Wetter zur Arbeit fahren muss, aber wenn es einmal so richtig toll draußen zugeht, fahr ich bestimmt eine Runde und wenn es nur ums Dorf herum ist, weil ich leider keinen Allrad habe *g*

    • Chris

      6. Dezember 2012 at 16:17

      Hallo Gerlinde,
      leider sind immer ein paar „Hindernisse“ unterwegs, die mit größter Aufmerksamkeit umkurvt werden müssen. 😉
      Wenn man nicht muss, dann sollte man bei solchen Verhältnissen auch nicht unbedingt unterwegs sein. Heute morgen zum Beispiel war die Fahrt zur Arbeit nicht sehr lustig. Wenn ich gekonnt hätte, wäre ich im Bett geblieben.
      Aber wenn man gaaaaaaanz alleine ist, dann könnte man ja vielleicht doch dem Spaß frönen. 🙂

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.