Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Schönes Wetter ade

So, das war es wohl mit dem schönen Wetter, die Sonne versteckt sich hinter dicken Wolken.

Ich glaube ja beinahe, dass mir die Maksi diesen Streich spielt. Denn genau aus dieser Richtung schieben sich die dicken Wolken über die Berge und verheißen nichts Gutes. Andererseits wäre es nicht schlimm, ich habe fast draußen alle Arbeiten erledigt und mit dem verblieben Hund geht die Tochter nachher. 😛

4 Kommentare

  1. Hehehee, das macht mich jetzt auch traurig 🙁 Ich schiebe keine Wolken über den Berg *schwör* Ich habe fast den ganzen Tag verpennt (immer mal wieder ne Stunde), weil mein Rhythmus seit der unfreiwillig langen Nacht total durcheinander ist. Im übrigen bezieht es sich hier auch etwas.
    Du warst ja fleißig, wenn du so gut wie fertig bist mit allem. Da ist Frau Wolf bestimmt stolz auf dich! 🙂

  2. Wolf

    29. Mai 2010 at 17:34

    Wäre ja eine Möglichkeit gewesen, aber wenn Du es nicht bist, dann nehme ich Alles zurück.

    Ich müsste nur noch die Filterschwämme im Teichfilter auswechseln, aber das könnte ich auch morgen noch machen. Ansonsten habe ich vier Stunden unter dem „Wolf Mobil“ zugebracht und die Bremsen gewartet, danach den Rasen gemäht und nun kämpfe ich gerade mit mir, ob ich den schmerzenden Rücken ignoriere oder nicht.

  3. Ich hoffe, du hast deinen schmerzenden Rücken nicht ignoriert, sondern ihn noch etwas verwöhnt. Nicht dass er dich heute mit Zwicken bestraft!
    (hier regnet es übrigens seit gestern Abend … )

    • Wolf

      30. Mai 2010 at 08:27

      Gestern Abend war noch alles trocken, aber in de Nacht hatten wir ein Gewitter und im Moment ist es zwar trocken von oben, aber die dunklen Wolken stehen noch in Sichtweite.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.