Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Kategorie: Internet (Seite 2 von 11)

So langsam geht es mir auf den Keks

Immer öfter sehe ich bei You Tube nur „Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar“.

An wem liegt es, sind sich da mal wieder ein paar Kleingeister nicht einig und überhaupt, in was für einem Land lebe ich hier eigentlich? Ich komme mir schon vor wie hinter dem Eisernen Vorhang. Ich denke wir leben in einer globalen Welt, wird uns doch immer so schön von unseren Politikern vorgebetet und auf diesem Gebiet kommt die Kleingeistigkeit und Reglementierwut des Deutschen wieder mal voll zum tragen.

Ironiekennzeichnung

In diesem Blog werden Ironietags (<= englisch) genutzt.

Ich weiß nicht, ob es überhaupt jemand sehen kann, aber ab und an kommt es vor, dass einige Passagen des Textes eine andere Farbe haben. Das ist dann ein Hinweis, dass diese Passage ironisch zu sehen ist.
Um diese sehen zu können gab es mal in grauer Vorzeit eine Erweiterung für den Fx. Ich weiß allerdings nicht, ob es die Erweiterung noch gibt und ob sie kompatible mit den neuen Versionen des Fx ist.
Es geht allerdings auch ohne Erweiterung, nur muss man dazu ein klein wenig Handarbeit leisten. Man(n) oder Frau fügt in die Datei userContent.css, zu finden in dem Ordner Chrome im Profilverzeichnis vom Fx, folgenden Code ein:

/* Ironie-Detector aktivieren */
span[class="IRONY"]
{
color: #DB851E !important;
font-style:italic !important;
}

Sollte es nur den Ordner userContent-example.css geben, dann diesen nehmen und umbenennen in userContent.css. Ach ja, die Änderungen natürlich bei geschlossenen Firefox vornehmen. Danach ist der Fx in der Lage die besonders gekennzeichneten Passagen mit Ironie farbig darzustellen. Falls jemanden die von mir gewählte Farbe nicht zusagen, so kann im Code jede andere Farbe aus der Farbpalette angegeben werden.

Man findet immer wieder etwas Neues

Heute bin ich über einen Bericht im „Männerblog“ auf eine nützliche Erweiterung für den Firefox aufmerksam gemacht worden.

Man kann den Fx mit einer passenden Erweiterung zu einem E-Book-Reader umwandeln. Eigentlich ist es es ein Teil des Apple Browsers Safari, aber es gibt auch mittlerweile einige Erweiterungen die aus dem Fx oder dem Chrome einen E-Book-Reader machen. Ein Klick genügt und alle gestalterischen Merkmale der Webseite verschwinden und es bleibt nur der Text in Schwarz auf Weiß. Gerade bei langen Texten ist es sehr angenehm, wenn man nicht mehr den Text zwischen mit Bildern und Farben überfrachteten Webseiten erahnen muss.
Im Männerblog werden mehrere Erweiterungen vorgestellt und ich habe mich für Readability entschieden. Was man letztendlich nutzt, ist eine reine Geschmackssache. Man sollte die verschiedenen Erweiterungen ausprobieren und sich für die entscheiden, die einem persönlich am besten gefällt.

Neue Programme und was daraus geworden ist

Es ist ja nun schon ein paar Woche her, dass ich au neue Programmversionen hingewiesen habe.

Was daraus geworden ist, ganz einfach. Der Firefox arbeitet weiterhin in der Version 3.6, mittlerweile in der Version 3.6pre – Build ID: 20100107034014. Nach einigen Schwierigkeiten beim Beenden klappt es nun ohne Probleme. Der Fx schnurrt wieder wie ein Katze. Dem entgegen der Thunderbird wieder in der zweier Version arbeitet. Es fehlte mir eine für mich ganz wichtige Erweiterung und so habe ich ein Downgrade gemacht. Das was der Dreier besser oder anders machte, waren für mich nicht so wichtig wie die Mailbenachrichtigung in der Taskleiste.

Programme in neuer Version

Gestern habe ich mich mal hinreißen lassen und habe meine Internetprogramme aktualisiert.

In der vergangenen Woche wurde endlich der neuen Thunderbird veröffentlicht, wurde ja auch nach über 2 Jahre Entwicklungszeit auch mal Zeit und der neue Fx wirft ja auch schon seine Schatten voraus. Der ist mittlerweile bei der vierten BETA-Version angekommen. Also schon stabil genug, dass man ihn einsetzen kann. Leider funktionieren in beiden Programmen liebgewordene Erweiterungen nicht mehr. Gerade im Fx ist die Liste doch schon recht lang. Es hat aber keinen Sinn die alten Erweiterungen wieder mal anzupassen. da sind Erweiterungen bei, die waren schon nicht für den 3.5 gedacht, sondern nur für die zweier Reihe des Fx. Bisher klappte das noch ganz gut, aber es waren doch einige Erweiterungen dabei, die für Probleme gesorgt haben. Mal abwarten, ob die Entwickler sich bereit erklären neuen Versionen bereit zu stellen.
Im Thunderbird sieht es etwas besser aus, da fehlt mir eigentlich nur Lightning, der Kalender für den Thunderbird. Mal schauen ob das etwas nachkommt. Wenn nicht, dann ist es auch nicht so schlimm. Denn das ist kein „have must“.

Ältere Beiträge Neuere Beiträge
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.