Notizen aus der Provinz

"Think different"....eigene Gedanken um dies und das

Tag: Firefox (page 1 of 2)

Neue Version Neue Oberfläche

Mit dem letzten Versionssprung des Firefox komme ich nun in den Genuss von Australis. Das ist die neue kommende Oberfläche des Browsers.

Nun ja, sie ist modern…
Besonders gut gefallen mir die Änderungen nicht. Mal abgesehen davon dass es ungewohnt ist, aber daran gewöhnt man sich, fehlen mir einige Anpassungsmöglichkeiten der Oberfläche und die Geschichte mit dem Tabs oben gefällt mir persönlich überhaupt nicht. Wenn die Tabs direkt über dem Browserfenster sind, kann man sie schnell schießen und nun muss man über sämtliche Ansichtsleisten hinweg um die Tabs am oberen Ende des Browsers zu schließen. Die viel gelesene Aussage, dass die Adresszeile zum Tab gehört lasse ich nicht gelten. Ob die Seitenadresse über oder unter dem Tab ist, ist aus meiner Sicht vollkommen egal. Die schlechtere Bedienbarkeit wiegt meiner Ansicht deutlich schwerer. Da hätte man den Usern einfach die bisherige Entscheidungsfreiheit belassen sollen. Aber das ist wie in vielen Programmen, den Usern wird nach dem Motto „friss oder stirb“ eine Oberfläche vorgesetzt und sie müssen sie darin fügen. Da diese Methode sich aber aber mittlerweile durch allen Programme zieht, hat man nicht wirklich eine Alternative zu Hand. Früher waren den User da deutlich mehr Entscheidungen und Anpassungen gestattet. Dazu kommt wieder mal eine Vergrößerung des Dateigröße, mittlerweile hat das Downloadarchiv eine Größe von 38 Mb und das ist schon ziemlich heftig. Was waren das noch Zeiten, wo man nur mal eben knapp 7 Mb herunterladen musste um einen schlanken und flinken Browser nutzen zu können.

Neue Versionen

Das Wochenende war mal wieder von der Auslieferung neuer Versionen eingesetzter Software geprägt.

Gestern habe ich die eingesetzte Blogsoftware aktualisiert. Hier läuft nun die Version 3.1 von WordPress. Das soll ja die letzte Version sein, die mit der MYSQL Version : 4.1… läuft. Werde mich also mal zeitnah mit AllInkl in Verbindung setzen um zu erfragen wie sie sich dazu stellen. Entweder Umzug auf einen anderen Server oder aber sie updaten ihre Software. Mal schauen was sie dazu sagen.

Die andere Software, die hier aktualisiert wurde ist der eingesetzte Browser. Firefox läuft hier nun in der letzten Beta der kommenden Version 4.0. Schon interessante Entwicklung die der Browser durchgemacht hat. Zwar bin ich immer noch der Meinung, dass er ein wenig zu fett geworden ist, immerhin ist der Download fast doppelt so groß wie die erste Version mit der ich seinerzeit die Nutzung dieses Browsers begonnen habe. Aber trotz allem werde ich bei diesem Browser bleiben. Auch wenn ich ab und an andere Browser teste, bleibt der Fx erste Wahl.

Ironiekennzeichnung

In diesem Blog werden Ironietags (<= englisch) genutzt.

Ich weiß nicht, ob es überhaupt jemand sehen kann, aber ab und an kommt es vor, dass einige Passagen des Textes eine andere Farbe haben. Das ist dann ein Hinweis, dass diese Passage ironisch zu sehen ist.
Um diese sehen zu können gab es mal in grauer Vorzeit eine Erweiterung für den Fx. Ich weiß allerdings nicht, ob es die Erweiterung noch gibt und ob sie kompatible mit den neuen Versionen des Fx ist.
Es geht allerdings auch ohne Erweiterung, nur muss man dazu ein klein wenig Handarbeit leisten. Man(n) oder Frau fügt in die Datei userContent.css, zu finden in dem Ordner Chrome im Profilverzeichnis vom Fx, folgenden Code ein:

/* Ironie-Detector aktivieren */
span[class="IRONY"]
{
color: #DB851E !important;
font-style:italic !important;
}

Sollte es nur den Ordner userContent-example.css geben, dann diesen nehmen und umbenennen in userContent.css. Ach ja, die Änderungen natürlich bei geschlossenen Firefox vornehmen. Danach ist der Fx in der Lage die besonders gekennzeichneten Passagen mit Ironie farbig darzustellen. Falls jemanden die von mir gewählte Farbe nicht zusagen, so kann im Code jede andere Farbe aus der Farbpalette angegeben werden.

Neue Programme und was daraus geworden ist

Es ist ja nun schon ein paar Woche her, dass ich au neue Programmversionen hingewiesen habe.

Was daraus geworden ist, ganz einfach. Der Firefox arbeitet weiterhin in der Version 3.6, mittlerweile in der Version 3.6pre – Build ID: 20100107034014. Nach einigen Schwierigkeiten beim Beenden klappt es nun ohne Probleme. Der Fx schnurrt wieder wie ein Katze. Dem entgegen der Thunderbird wieder in der zweier Version arbeitet. Es fehlte mir eine für mich ganz wichtige Erweiterung und so habe ich ein Downgrade gemacht. Das was der Dreier besser oder anders machte, waren für mich nicht so wichtig wie die Mailbenachrichtigung in der Taskleiste.

Programme in neuer Version

Gestern habe ich mich mal hinreißen lassen und habe meine Internetprogramme aktualisiert.

In der vergangenen Woche wurde endlich der neuen Thunderbird veröffentlicht, wurde ja auch nach über 2 Jahre Entwicklungszeit auch mal Zeit und der neue Fx wirft ja auch schon seine Schatten voraus. Der ist mittlerweile bei der vierten BETA-Version angekommen. Also schon stabil genug, dass man ihn einsetzen kann. Leider funktionieren in beiden Programmen liebgewordene Erweiterungen nicht mehr. Gerade im Fx ist die Liste doch schon recht lang. Es hat aber keinen Sinn die alten Erweiterungen wieder mal anzupassen. da sind Erweiterungen bei, die waren schon nicht für den 3.5 gedacht, sondern nur für die zweier Reihe des Fx. Bisher klappte das noch ganz gut, aber es waren doch einige Erweiterungen dabei, die für Probleme gesorgt haben. Mal abwarten, ob die Entwickler sich bereit erklären neuen Versionen bereit zu stellen.
Im Thunderbird sieht es etwas besser aus, da fehlt mir eigentlich nur Lightning, der Kalender für den Thunderbird. Mal schauen ob das etwas nachkommt. Wenn nicht, dann ist es auch nicht so schlimm. Denn das ist kein „have must“.

Older posts
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.